Helferin

Hẹl·fer

, Hẹl·fe·rin der <Helfers, Helfer> jmd., der bei etwas hilft ein freiwilliger/tüchtiger/guter Helfer, ein Helfer in der Not

hẹl•fen

; hilft, half, hat geholfen; [Vi]
1. (jemandem) (bei etwas) helfen jemanden (durch bestimmte Mittel) unterstützen, damit er sein Ziel (schneller und leichter) erreicht ≈ beistehen <jemandem bereitwillig, freiwillig, spontan, finanziell, mit Rat und Tat helfen>: Die Kinder helfen ihrer Mutter im Haushalt; Er half der alten Frau beim Einsteigen ins Auto; Er hat ihr suchen/beim Suchen geholfen
2. etwas hilft (jemandem) (bei/gegen etwas) etwas bringt (jemandem) bei einer Krankheit Besserung od. Heilung: Vitamin C hilft bei Erkältung
3. etwas hilft nicht(s) gespr; etwas kann eine unangenehme Situation nicht ändern od. verhindern: Weinen und Schreien hilft nicht(s); Du musst jetzt ins Bett. - Da hilft alles nichts!
4. sich (Dat) nicht (mehr) zu helfen wissen in einer schwierigen Situation nicht (mehr) wissen, was man tun soll
|| ID jemandem ist nicht zu helfen gespr pej; bei jemandem sind alle guten Ratschläge zwecklos, weil er sie doch nicht befolgt
|| zu
1. Hẹl•fer der; -s, -; Hẹl•fe•rin die; -, -nen
|| ► Hilfe
Übersetzungen

Helferin

helper

Helferin

aiutante
Helferin vor der strafbaren Handlungaccessory before the fact [female]
Helferin nach der strafbaren Handlungaccessory after the fact [female]