Heimatdorf

(weiter geleitet durch Heimatdorfdörfer)

Hei·mat·dorf

 das <Heimatdorfs (Heimatdorfes), Heimatdorfdörfer> das Dorf, in dem jmd. geboren und aufgewachsen ist

Dọrf

das; -(e)s, Dọ̈r•fer
1. ein (relativ kleiner Ort) auf dem Land mit wenigen Häusern, besonders Bauernhöfen ↔ Stadt <aus einem Dorf kommen, sein, auf dem Dorf aufwachsen, wohnen>: Er hat genug vom Stadtleben, er zieht jetzt aufs Dorf
|| K-: Dorfbewohner, Dorfgrenze, Dorfkirche, Dorfleute, Dorfpfarrer, Dorfplatz, Dorfschmied, Dorfschule, Dorfstraße, Dorfteich
|| -K: Bauerndorf, Bergdorf, Fischerdorf, Heimatdorf, Nachbardorf
2. gespr; die Menschen, die in einem bestimmten Dorf (1) wohnen: Das halbe/ganze Dorf war auf dem Fest
3. das olympische Dorf der Ort, in dem die Sportler bei einer Olympiade wohnen
|| ID meist Das sind für mich böhmische Dörfer gespr; das ist mir völlig unverständlich

Hei•mat

die; -; nur Sg
1. das Land, die Gegend od. der Ort, wo jemand (geboren und) aufgewachsen ist od. wo jemand eine sehr lange Zeit gelebt hat und wo er sich (wie) zu Hause fühlt <seine Heimat verlieren; (irgendwo) eine neue Heimat finden>: Nach zwanzig Jahren kehrten sie in ihre alte Heimat zurück
|| K-: Heimatdorf, Heimatland, Heimatliebe, Heimatmuseum, Heimatort, Heimatstadt
2. die zweite Heimat ein fremdes Land, eine fremde Gegend, ein fremder Ort, wo man sich nach einiger Zeit sehr wohl fühlt: Sie stammt aus Hamburg, aber inzwischen ist Würzburg zu ihrer zweiten Heimat geworden
|| -K: Wahlheimat
3. das Land, die Gegend od. der Ort, wo etwas seinen Ursprung hat: Australien ist die Heimat des Kängurus; Die Heimat der „Commedia dell' arte“ ist Italien
|| zu
1. hei•mat•los Adj