Haute

hau·en

 <haust, haute/hieb, hat gehauen>
I(mit OBJ)
1jmd. haut jmdn. ((haute) umg.) schlagen Meine Schwester hat mich gehauen!
2jmd. haut etwas in etwas Akk. ((hieb)) in etwas schlagen eine Inschrift in einen Stein hauen, ein in Stein gehauenes Bildnis
3jmd. haut etwas ((haute/hieb)) abtrennen; zerstückeln Gras hauen, Fleisch/Knochen hauen, etwas in Stücke/kurz und klein hauen
4jmd. haut etwas irgendwohin ((haute) umg.) mit Schwung werfen die Tasche in die Ecke hauen
II(ohne OBJ) jmd. haut auf etwas Akk. ((haute/hieb)) irgendwohin schlagen mit der Faust auf den Tisch hauen, mit der Zeitung nach einer Fliege hauen
III(mit SICH)
1jmd. haut sich ((haute) umg.) sich prügeln Müsst ihr euch immer hauen?
2jmd. haut sich irgendwohin ((haute) umg.) sich mit Schwung irgendwohin fallen lassen sich in einen Sessel/ins Bett hauen
sein Geld auf den Kopf hauen (umg.) alles Geld (schnell) ausgeben
Übersetzungen

hau|te

pret von hauen
er haute [ugs.]he beat / whipped / struck / belted
Haute Volaute [scherzh.: Hautevolee]top nobs [coll.]
Haute Couturehigh fashion