Halbsprachigkeit

Hạlb·spra·chig·keit

 die Halbsprachigkeit SUBST kein Plur. Semilingualismus Sachverhalt der sprachlichen Unvollkommenheit gleichermaßen in Herkunftssprache und Zielsprache Bilingualismus Zweitspracherwerb Unter dem Ausdruck Halbsprachigkeit, vorkommend meist als doppelte Halbsprachigkeit, versteht man den Umstand, dass insbesondere Migrantenkinder weder ihre Muttersprache (Herkunftssprache), noch das Deutsche (die Zweitsprache) hinreichend beherrschen. In beiden Sprachen wird lediglich eine Teilkompetenz erreicht, die nicht altersgemäß ist; die Hochsprache (Standardsprache, Schriftsprache) beider Sprachen bleibt entsprechenden Kindern fremd; die festzustellenden sprachlichen Defizite erstrecken sich auf Wortschatz und Grammatik gleichermaßen. In Deutschland werden Fehlentwicklungen dieser Art, die schwerwiegende Folgen haben können, besonders an türkischen Kindern festgemacht und in ihrem Ausmaß teils für dramatisch gehalten. Einen zentralen Grund für die doppelte Halbsprachigkeit erkennt man in der Vernachlässigung der Muttersprache; auch macht man dafür verantwortlich, dass Migrantenkinder die Zweitsprache (hier: Deutsch) nur außerhalb des familiären Kontextes erleben. Hinzu kommt oft die Ablehnung der Muttersprache durch die Umgebung. Ein kritischer Zeitpunkt für das Einsetzen der Halbsprachigkeit ist der Übergang in die Schule, in der ausschließlich Deutsch unterrichtet wird. Verschiedene Untersuchungen belegen, dass nicht etwa die Vernachlässigung der Muttersprache, sondern gerade umgekehrt eine gut entwickelte Muttersprache für die Aneignung einer Zweitsprache (vgl. das Stichwort Zweitspracherwerb) eine sehr wichtige Voraussetzung ist. Deshalb setzt man sich seit Jahren von verschiedenen Seiten dafür ein, die Mehrsprachigkeit in der Schule zu fördern. Diskutiert werden damit verbundene Probleme vor allem im Zusammenhang mit der Zweisprachigkeit (vgl. das Stichwort), bezeichnet als subtraktive Zweisprachigkeit; oder diese Erscheinungsform wird dem Bilingualismus (vgl. das Stichwort) zugeordnet und als subtraktiver Bilingualismus bezeichnet. Der manchmal als Synonym verwendete Ausdruck Semilingualismus fällt, obwohl eine Eindeutschung davon, nur teilweise mit Halbsprachigkeit zusammen, da mit ihm eher auch Bezüge zu Sprachstörungen und zur kognitionspsychologischen Seite der Problemlage hergestellt werden.