Haar

(weiter geleitet durch Haartransplantation)

Haar

 das <Haars (Haares), Haare>
1. eines der vielen feinen Gebilde, die aus der Haut des Menschen und aus der Haut von Tieren wachsen blonde/braune/dunkelblonde/graue/schwarze Haare, das erste graue Haar, Haare an den Beinen/auf der Brust haben
2(kein Plur.) (geh.) alle Haare1 sich das Haar kämmen, dichtes/feines/kräftiges/ krauses/lockiges Haar haben
3. das Fell einiger Tiere ein Hund/eine Katze mit kurzem Haar
4Haare auf den Zähnen haben (umg. abwert.) streitsüchtig und rechthaberisch sein
etwas an/bei den Haaren herbeiziehen (umg. abwert.) etwas anführen, was kaum mit der Sache zu tun hat Diese Begründung ist aber wirklich an den Haaren herbeigezogen!
um ein Haar (umg.) beinahe
jemandem kein Haar krümmen (umg.) jmdm. nichts zu Leide tun
kein gutes Haar an jemandem/etwas lassen jmdn. oder etwas schlecht machen
jemandem stehen die Haare zu Berge (umg.) jmd. ist entsetzt
sich in die Haare geraten (umg.) sich streiten
sich über etwas keine grauen Haare wachsen lassen (umg.) sich über etwas keine Sorgen machen
ein Haar in der Suppe finden (umg.) an einer Sache etwas auszusetzen haben

Redewendungen: Ich habe mich so über dein Missgeschick geärgert, mir standen alle Haare zu Berge (ich habe mich so darüber aufgeregt); du kannst dich noch so anstrengen, sie wird immer ein Haar in der Suppe finden (sie wird immer etwas zu beanstanden haben); hat einen so guten Charakter, sie würde niemandem ein Haar krümmen (sie ist sehr friedliebend); darüber würde ich mir jetzt keine grauen Haare wachsen lassen (darüber würde ich mir keine Sorgen machen); die beiden Jungen gleichen einander bis aufs Haar (sind einander sehr ähnlich); obwohl sie Freundinnen sind, geraten sie sich immer in die Haare (wenn sie sich sehen, verstreiten sie sich immer); mit Haut und Haaren (ganz, vollständig).

Haar

das; -(e)s, -e
1. ein feines Gebilde, das wie ein Faden aussieht und aus der Haut von Menschen und vielen (Säuge)Tieren wächst <ein blondes, braunes, graues usw Haar; jemandem/sich ein Haar ausreißen; sich die Haare an den Beinen, unter den Achseln rasieren>
|| K-: Haarausfall, Haarbüschel, Haarwuchs, Haarwurzel
|| -K: Achselhaar, Barthaar, Brusthaar, Kopfhaar; Flaumhaar; Schamhaar; Schwanzhaar
2. das Haar/die Haare Kollekt; alle Haare (1) auf dem Kopf eines Menschen <dünnes, feines, glattes, krauses, lockiges, strähniges, schütteres, volles Haar (haben); die Haare fallen/hängen jemandem ins Gesicht/in die Augen/in die Stirn/gehen jemandem aus; das Haar/die Haare lang, kurz, offen, in der Mitte/seitlich gescheitelt tragen; das Haar/die Haare föhnen, kämmen, bürsten, frisieren, toupieren, flechten, tönen, färben, bleichen, schneiden; (sich (Dat)) die Haare wachsen lassen>
|| ↑ Abb. unter Kopf
|| K-: Haarbürste, Haarfarbe, Haarklemme, Haarspange, Haarspray, Haarsträhne, Haartransplantation, Haarwäsche, Haarwaschmittel
|| zu Haarbürste ↑ Abb. unter Bürste
3. nur Sg; das Fell von bestimmten Tieren: eine Katze mit langem Haar
|| ID aufs Haar gespr; ganz genau <jemandem aufs Haar gleichen>; um ein Haar/ums Haar gespr; beinahe, fast: Ich hätte ihn um ein Haar überfahren; nicht um ein Haar/um kein Haar gespr; überhaupt nicht: Er hat sich um kein Haar verändert; Da hat er/sie Haare lassen müssen er/sie hat bei diesem (erfolgreichen) Unternehmen auch einen Schaden erlitten; etwas ist an den Haaren herbeigezogen pej; etwas ist sehr unwahrscheinlich, sehr weit hergeholt: Seine Ausrede war an den Haaren herbeigezogen; jemandem stehen die Haare zu Berge/sträuben sich die Haare jemand ist über etwas (meist über schlimme Fehler von anderen) entsetzt; jemandem die Haare vom Kopf fressen gespr hum; auf jemandes Kosten sehr viel essen; kein gutes Haar an jemandem/etwas lassen jemanden/etwas sehr stark kritisieren; ein Haar in der Suppe finden einen Nachteil, Mangel, Fehler bei etwas entdecken; meist Sie hat Haare auf den Zähnen sie ist sehr streitsüchtig und aggressiv und will immer recht haben; niemandem ein Haar/ein Härchen krümmen können sehr sanftmütig sein; <Personen> geraten/kriegen sich in die Haare gespr; zwei od. mehrere Personen fangen an, miteinander zu streiten; <Personen> liegen sich in den Haaren gespr; zwei od. mehrere Personen haben Streit miteinander; sich (Dat) wegen einer Person (Gen, gespr auch Dat) /etwas, über etwas (Akk) keine grauen Haare wachsen lassen sich keine (allzu) großen Sorgen wegen einer Person/Sache machen; meist Ich bekomme noch graue Haare deinetwegen/deswegen! du bereitest/das bereitet mir viel Sorgen
|| ► behaart, enthaaren

Haar

(haːɐ)
substantiv sächlich
Haar(e)s , Haare
1. allgemein auf der Haut von Menschen und Säugetieren wachsendes, fadenähnliches Gebilde Sie hat das erste graue Haar entdeckt. Haarbüschel Brusthaare Barthaare
umgangssprachlich jd ist sehr erschrocken
umgangssprachlich rechthaberisch und sehr durchsetzungsfähig sein
umgangssprachlich mit jdm in Streit geraten
umgangssprachlich mit jdm Streit haben
umgangssprachlich jdm sehr ähnlich sein
umgangssprachlich etw. ist sehr weit hergeholt, fast absurd
umgangssprachlich jdn nicht schlagen oder verletzen
umgangssprachlich alles kritisieren, nichts gut finden
umgangssprachlich beinahe, fast Das Kind wäre um ein Haar überfahren worden.
2. Sg. auch als Sammelbegriff verwendet alle Haare auf dem Kopf eines Menschen Sie hat blondes / langes Haar. das Haar offen tragen sich Dativ die Haare kämmen / föhnen Haarbürste Haarspray
Übersetzungen

Haar

hair

Haar

haar, haren

Haar

saç, kıl, tüy

Haar

косъм

Haar

cabell, pel, pèl

Haar

haro

Haar

juus

Haar

hius, tukka, karva

Haar

haj, szőr

Haar

crines, pilus

Haar

plaukas

Haar

mati

Haar

hår

Haar

头发, ,

Haar

vlasy

Haar

hår

Haar

kosa

Haar

Haar

머리카락

Haar

hår

Haar

ผม

Haar

tóc

Haar

頭髮

Haar

nt <-(e)s, -e>
(= Menschenhaar)hair; sie hat schönes Haar or schöne Haareshe has nice hair; sich (dat) die Haare or das Haar schneiden lassento have or get one’s hair cut, to have a haircut; sich (dat) durch die Haare fahrento run one’s fingers through one’s hair
(Bot, Zool: = Material) → hair
(in Wendungen) Haare auf den Zähnen habento be a tough customer (Brit) → or cookie (esp US); Haare lassen (müssen)to suffer badly, to come off badly; jdm kein Haar krümmennot to harm a hair on sb’s head; sich (dat) die Haare wachsen lassento grow one’s hair; darüber lass dir keine grauen Haare wachsendon’t worry your head about it, don’t lose any sleep over it; er findet immer ein Haar in der Suppehe always finds something to quibble about; jdm aufs Haar gleichento be the spitting image of sb; sie gleichen sich (dat) aufs Haarthey are the spitting image of each other, they’re as alike as two peas in a pod; das ist an den Haaren herbeigezogenthat’s rather far-fetched; sich (dat) die Haare raufento tear one’s hair out; an jdm/etw kein or nicht ein gutes Haar lassento pick or pull sb/sth to pieces; sich (dat) in die Haare geraten or kriegen (inf)to quarrel, to squabble; sich (dat) in den Haaren liegento be at loggerheads (Brit), → to be at daggers drawn; jdm die Haare vom Kopf fressen (inf)to eat sb out of house and home; er hat mehr Schulden als Haare auf dem Kopfhe’s up to his ears in debt; um kein Haar besserno better, not a bit or whit better; um ein or ums Haarvery nearly, almost; er hat mich um ein Haar getroffenhe just missed (hitting) me by a hair’s breadth; um kein or nicht ein Haar breitnot an inch ? Berg a
Immer müssen Sie ein Haar in der Suppe finden.You always have to have something to gripe about.
Nehmen Sie Ihr Hörgerät vor der Verwendung von Haarspray heraus.Remove your hearing aid before using hair spray.
Allein schon wegen seiner Haare sollte man ihn von der Liste streichen.His hair alone should keep him off the list.