Gummisohle

Gụm·mi·soh·le

 die <Gummisohle, Gummisohlen> (↔ Ledersohle) Schuhsohle aus Gummi1

Soh•le

die; -, -n
1. die untere Fläche des Fußes
|| ↑ Abb. unter Fuß
|| -K: Fußsohle
2. die untere Fläche des Schuhs, des Strumpfes o. Ä.: Die Sohlen meiner Gummistiefel haben ein gutes Profil/sind durchgelaufen (= haben ein Loch)
|| ↑ Abb. unter Schuhe
|| -K: Schuhsohle; Gummisohle
3. ein flaches Stück aus warmem Material, das man in die Schuhe legt
4. die Fläche am Boden eines Tals, Grabens usw
|| -K: Talsohle
|| ID auf leisen Sohlen leise und unbemerkt <auf leisen Sohlen gehen, kommen>; eine kesse Sohle aufs Parkett legen gespr; mit viel Schwung tanzen

Gụm•mi

1 der, das; -s, -s
1. nur Sg; ein glattes, elastisches Material, das kein Wasser durchlässt: Aus Gummi werden Reifen, Schuhsohlen und Stiefel hergestellt
|| K-: Gummiabsatz, Gummidichtung, Gummihandschuh, Gummireifen, Gummischlauch, Gummischürze, Gummisohle, Gummistiefel
|| zu Gummistiefel ↑ Abb. unter Schuhe
2. Kurzw ↑ Gummiband, Gummiring
|| hierzu gụm•mi•ar•tig Adj
Übersetzungen

Gummisohle

rubber sole