Größenverhältnis

Grö·ßen·ver·hält·nis

 <Größenverhältnisses, Größenverhältnisse> das Größenverhältnis SUBST
1. vergleichender Maßstab zwischen (zwei) verschiedenen Dingen im Größenverhältnis von eins zu zwanzig zueinander stehen
2. Proportion Bei diesem Bild muss man von den eigentlichen Größenverhältnissen abstrahieren.

Grö•ße

die; -, -n
1. die Größe + Gen /von jemandem/etwas die Maße (Breite, Länge, Höhe, Tiefe, Umfang, Volumen usw), die eine Fläche, ein Gegenstand od. ein Raum hat: Die Größe des Zimmers beträgt vier mal fünf Meter/zwanzig Quadratmeter; Schüsseln in verschiedenen Größen; die beeindruckende Größe eines Gebirges (= das Gebirge ist sehr groß und beeindruckend)
|| K-: Größenangabe, Größenunterschied, Größenverhältnis
2. nur Sg; die Höhe, Länge des Körpers eines Menschen od. Tieres: Er hat ungefähr meine Größe; Mit seiner Größe überragt er die Menge (= er ist sehr groß)
|| -K: Körpergröße
3. ein genormtes Maß für die Größe (1) von Kleidungsstücken, Schuhen usw: Schuhe der Größe 38; Welche Größe haben Sie?
|| -K: Handschuhgröße, Kleidergröße, Kragengröße, Schuhgröße; Konfektionsgröße, Übergröße, Zwischengröße
4. meist Sg; die Zahl der Mitglieder od. Komponenten einer Gruppe von Personen, Tieren od. Dingen: die Größe einer Familie, einer Herde, einer Auswahl, eines Angebots
5. meist Sg; die Menge od. der Wert von etwas: die Größe einer Summe, eines Gewinns, eines Verlustes
6. meist Sg; die Bedeutung, die Wichtigkeit von etwas: die Größe einer Leistung einschätzen; die Größe eines Unterschieds messen
7. die Bedeutsamkeit einer Person: die Größe Goethes
8. meist Sg; die Intensität od. das Ausmaß von etwas: die Größe seiner Liebesfähigkeit
9. meist Sg; der gute und edle Charakter einer Person <menschliche, seelische Größe (zeigen)>
10. eine wichtige Persönlichkeit, die sehr viel leistet: Michelangelo zählt zu den Größen der italienischen Kunst
|| -K: Geistesgröße
11. Math, Phys; ein Begriff, mit dem man rechnen, den man in Zahlen ausdrücken kann (z. B. ein Gewicht, eine Länge, eine Temperatur): die unbekannte Größe x

Ver•hạ̈lt•nis

das; -ses, -se
1. das Verhältnis (von etwas zu etwas; zwischen etwas (Dat) und etwas (Dat)) die Beziehung zwischen zwei od. mehreren Dingen, die man messen od. vergleichen kann ≈ Relation: Saft und Wasser im Verhältnis zwei zu eins (2:1) mischen; das Verhältnis zwischen Aufwand und Ergebnis
|| -K: Größenverhältnis, Mischungsverhältnis
2. ein Verhältnis (zu jemandem/etwas) die Art der persönlichen Beziehung, die jemand zu jemandem/etwas hat <ein gutes, schlechtes, persönliches, gespanntes, gestörtes, freundschaftliches Verhältnis zu jemandem haben>: kein Verhältnis zur modernen Kunst haben (= nichts damit anfangen können)
|| -K: Abhängigkeitsverhältnis, Freundschaftsverhältnis, Vertrauensverhältnis
3. ein Verhältnis (mit jemandem) gespr; sexuelle Kontakte zu jemandem, mit dem man nicht verheiratet ist <ein Verhältnis mit jemandem anfangen, haben>