Goldkrone

Gọld·kro·ne

 die <Goldkrone, Goldkronen>
1. goldene Krone
2. (Zahn-)Krone aus Gold beim Zahnarzt eine Goldkrone gemacht bekommen

Gọld

das; -(e)s; nur Sg
1. ein relativ weiches, wertvolles (Edel)Metall mit gelblichem Glanz, aus dem man vor allem Münzen und Schmuckstücke macht; Chem Au <echtes, massives, pures, reines, gediegenes Gold; Gold suchen, waschen (= mithilfe von Wasser von anderen Substanzen trennen); nach Gold graben, schürfen>: ein Armband aus reinem Gold; Diamanten in Gold fassen
|| K-: Goldader, Goldbarren, Goldfaden, Goldgehalt, Goldkette, Goldklumpen, Goldkrone, Goldlegierung, Goldmine, Goldmünze, Goldring, Goldschmuck, Goldsucher, Goldwäscher, Goldzahn; goldblond, goldbraun, goldgelb
2. ein Gegenstand, meist ein Schmuckstück, aus Gold (1): Aus dem Juwelierladen wurden Gold und Edelsteine im Wert von mehreren tausend Euro geraubt
3. ohne Artikel, gespr ≈ Goldmedaille <olympisches Gold; Gold gewinnen; sich (Dat) Gold holen>
|| ID treu wie Gold veraltend ≈ sehr treu; jemand/etwas ist Gold/Goldes wert jemand/etwas ist von großem Wert od. Nutzen; jemand/etwas ist nicht mit Gold zu bezahlen/aufzuwiegen jemand/etwas ist sehr wichtig od. kostbar (für jemanden); meist Es ist nicht alles Gold, was glänzt was nach außen kostbar od. großartig zu sein scheint, ist in Wirklichkeit oft wertlos od. unbedeutend; meist Er/Sie hat Gold in der Kehle er/sie kann sehr schön singen
|| zu
1. gọld•far•ben Adj; gọld•hal•tig Adj

Kro•ne

die; -, -n
1. ein Schmuck aus Gold und Edelsteinen, den ein König, eine Königin usw (als Zeichen ihres Amtes) zu besonderen Anlässen auf dem Kopf tragen
|| -K: Kaiserkrone, Königskrone
2. nur Sg; das Amt und die Macht, die ein König bzw. eine Königin hat <jemandem wird die Krone aufgesetzt; die Krone niederlegen (= abdanken)>
3. die Familie, das Herrscherhaus, die von einem König, Kaiser o. Ä. repräsentiert werden: Der englischen Krone gehören große Reichtümer
|| K-: Kronjuwelen
4. Kurzw ↑ Baumkrone
5. eine feste Schicht (meist aus Kunststoff od. Edelmetall), die vom Zahnarzt auf den Rest eines kaputten Zahnes gesetzt wird
|| -K: Goldkrone, Porzellankrone; Zahnkrone
6. nur Sg; eine Person od. Sache, die perfekt ist ≈ Krönung, Vollendung: Der Mensch wird oft die Krone der Schöpfung genannt
7. die Währung besonders der skandinavischen Länder
|| ID etwas (Dat) die Krone aufsetzen gespr; etwas Unverschämtes meist durch eine freche, gemeine od. unverschämte Tat noch schlimmer machen, als es schon war; einen in der Krone haben gespr; betrunken sein