Glocke

(weiter geleitet durch Glockenläuten)

Glọ·cke

 die <Glocke, Glocken>
1. eine Art großer (beweglich und mit nach unten weisender Öffnung aufgehängter) Topf aus Metall, der an der Unterseite weiter ist als an der Oberseite; ein Stab aus Metall, der Klöppel, schlägt beim Bewegen der Glocke gegen deren Wände und erzeugt einen (lauten) Ton Die Glocken läuten.
Kirchen-, Turm-
2. (landsch. ≈ Türklingel)
3. ein Gerät, das ein akustisches Signal erzeugt, das auf etwas hinweist Die Glocke läutet zum Stundenwechsel/zur großen Pause., Für den Läufer ertönte die Glocke zur letzten Runde.
etwas an die große Glocke hängen (umg. abwert.) etwas überall erzählen

Glọ•cke

die; -, -n
1. ein hohler Gegenstand (meist aus Metall), der oben geschlossen und schmal, unten aber offen und weit ist und der innen einen Klöppel hat. Wenn man die Glocke bewegt, schlägt der Klöppel gegen die Seite der Glocke und macht dabei einen Ton <eine bronzene Glocke; Glocken gießen; eine Glocke klingt, läutet, (er)tönt>
|| K-: Glockengeläut, Glockengießerei, Glockenklang, Glockenklöppel, Glockenläuten, Glockenschlag, Glockenschwengel, Glockenton, Glockenturm (Glockengeläute, Glockengießerei, Glockenklang, Glockenklöppel, Glockenläuten, Glockenschlag, Glockenschwengel, Glockenton, Glockenturm)
|| -K: Kirchenglocke, Klosterglocke, Schiffsglocke, Turmglocke
2. veraltend ≈ Türklingel <die Glocke läuten, ziehen>
|| -K: Hausglocke, Türglocke, Wohnungsglocke
3. ein Gong, eine Klingel o. Ä., mit denen man ein Signal gibt (als Zeichen, dass etwas beginnt od. endet, als Warnung o. Ä.): Die Glocke läutet zur Pause
|| -K: Alarmglocke, Feuerglocke, Schulglocke, Signalglocke, Sturmglocke
4. ein Gegenstand, der die Form einer Glocke (1) hat, z. B. eine Blüte: die Glocken der Narzissen
|| K-: Glockenrock
|| ID etwas an die große Glocke hängen gespr pej; etwas, das eigentlich privat od. geheim ist, vielen Leuten erzählen; wissen, was die Glocke geschlagen hat erkennen, dass die Situation (für einen) ernst od. bedrohlich ist
|| zu
1. glọ•cken•för•mig Adj; zu
4. glọ•ckig Adj

Glocke

(ˈglɔkə)
substantiv weiblich
Glocke , Glocken
1. hohler Gegenstand aus Metall, der durch einen schwingenden Stab im Innern zum Klingen gebracht wird Der Richter klingelte mit einer Glocke, um Ruhe im Saal zu schaffen. Schlittenglocken Um 12.00 Uhr läuten die Kirchenglocken.
umgangssprachlich etw. überall erzählen
2. Gerät, das ein akustisches Signal erzeugt bzw. dieses Signal Türglocke Schulglocke
Thesaurus
Übersetzungen

Glocke

bell

Glocke

campana

Glocke

bel, klok, stolp

Glocke

çan, zil, çingirak, fanus

Glocke

campana

Glocke

sonorilo

Glocke

campana

Glocke

kello

Glocke

Glocke

campana, campanum

Glocke

dzwon, klosz

Glocke

clopot

Glocke

klocka

Glocke

klokke

Glocke

Бел

Glocke

贝尔

Glocke

貝爾

Glocke

בל

Glọ|cke

f <-, -n>
(auch Blüte) → bell; (= Käseglocke etc)cover; (= Florettglocke)coquille; (in Labor) → bell jar; (= Taucherglocke)(diving) bell; (= Damenhut)cloche; (inf: = Herrenhut) → bowler; nach den Glocken von Big Benafter the chimes from Big Ben, after Big Ben strikes; etw an die große Glocke hängen (inf)to shout sth from the rooftops; wissen, was die Glocke geschlagen hat (inf)to know what one is in for (inf), → to know what’s in store for one; über der Stadt wölbte sich eine dichte Glocke von Raucha thick pall of smoke hung over the city
(sl: = Hoden) Glocken plballs pl
Ich werde ihm schon sagen, was die Glocke geschlagen hat.I'll tell him where to get off with that stuff.
Glocken der Gerechtigkeitbells of justice [China, also fig.]
Die GlockeThe Bell [Hans Christian Andersen]