Gesellschaftsschicht

(weiter geleitet durch Gesellschaftsschichten)
Verwandte Suchanfragen zu Gesellschaftsschichten: Mittelschicht

Ge·sẹll·schafts·schicht

 die <Gesellschaftsschicht, Gesellschaftsschichten> bestimmte soziale Schicht der Gesellschaft1

Schịcht

die; -, -en
1. eine Masse (meist eine Substanz) in einer relativ flachen und breiten Form, die über od. unter etwas anderem liegt ≈ Lage: Pflanzensamen mit einer dünnen Schicht Erde bedecken; Die oberen Schichten der Atmosphäre sind ziemlich kalt
|| K-: Schichtgestein; Schichtkuchen
|| -K: Bodenschicht, Erdschicht; Dämmschicht, Isolierschicht; Dunstschicht, Eisschicht, Farbschicht, Luftschicht, Ölschicht, Ozonschicht, Rostschicht, Rußschicht, Schmutzschicht, Schneeschicht, Staubschicht, Wachsschicht; Fettschicht, Speckschicht; Schutzschicht
2. der Teil der Bevölkerung, der ungefähr gleich viel verdient und in ähnlichen Verhältnissen lebt <eine soziale, die besitzende, gebildete Schicht; die untere, obere Schicht>
|| K-: schichtenspezifisch
|| -K: Arbeiterschicht, Mittelschicht, Oberschicht, Unterschicht; Bevölkerungsschicht, Führungsschicht, Gesellschaftsschicht
|| NB: Klasse2 (1), Stand2 (1)
3. der Abschnitt des Arbeitstages in einem Betrieb o. Ä., in dem durchgehend gearbeitet wird <die Schicht wechseln>: Die Schicht dauert von zwei bis zehn Uhr
|| K-: Schichtarbeit, Schichtarbeiter, Schichtdienst
|| -K: Arbeitsschicht, Sonderschicht; Sonntagsschicht; Frühschicht, Spätschicht, Tagschicht, Nachtschicht
4. die Gruppe von Menschen, die in einer Schicht (3) arbeitet <in Schichten arbeiten>: Die erste Schicht fängt um acht Uhr zu arbeiten an, die zweite um vier und die dritte um zwölf Uhr nachts
|| K-: Schichtablösung, Schichtwechsel

Ge•sẹll•schaft

1 die; -, -en
1. meist Sg; die Gesamtheit der Menschen, die in einem politischen, wirtschaftlichen und sozialen System zusammen leben <die menschliche Gesellschaft>
2. meist Sg; die Verhältnisse, Strukturen und dominanten Merkmale, durch die eine Gesellschaft (1) bestimmt ist <die bürgerliche, sozialistische, klassenlose Gesellschaft>: Die Studentenbewegung der 60er Jahre in Deutschland und Frankreich wollte eine Veränderung der Gesellschaft erreichen
|| K-: Gesellschaftsform, Gesellschaftskritik, Gesellschaftsordnung, Gesellschaftsschicht, Gesellschaftsstruktur, Gesellschaftssystem; gesellschaftskritisch
|| -K: Agrargesellschaft, Dienstleistungsgesellschaft, Feudalgesellschaft, Industriegesellschaft, Klassengesellschaft, Massengesellschaft, Sklavenhaltergesellschaft
3. die obere Schicht der Bevölkerung <die feine/vornehme Gesellschaft; die Damen der Gesellschaft>
4. meist Sg; die Menschen, die beieinander sind od. einen umgeben <eine fröhliche, langweilige, steife Gesellschaft; sich in guter/schlechter Gesellschaft befinden>
|| -K: Hochzeitsgesellschaft, Jagdgesellschaft
5. eine geschlossene Gesellschaft ein ganz bestimmter Kreis von Personen od. eine Veranstaltung, die nur für diesen Kreis vorgesehen ist
6. jemandes Gesellschaft nur Sg; das Zusammensein mit jemandem ≈ Umgang <jemandes Gesellschaft suchen, meiden>: Sie legt auf seine Gesellschaft keinen großen Wert
7. jemandem Gesellschaft leisten bei jemandem bleiben, damit er nicht allein ist
8. zur Gesellschaft nur aus Gründen der Geselligkeit od. weil man jemandem einen Gefallen tun will
|| ID meist Da bist du/befindest du dich in guter Gesellschaft da bist du nicht der einzige (der das sagt, denkt, tut o. Ä.)
Thesaurus

Gesellschaftsschicht:

StandSchicht, Personenkreis, Klasse, Kaste, Kohorte, Gruppe,