Genehmigungspflicht

Ge·neh·mi·gungs·pflicht

 die Genehmigungspflicht SUBST kein Plur. amtsspr.: die gesetzliche Verpflichtung, etwas genehmigen zu lassen
genehmigungspflichtig

Ge•neh•mi•gung

die; -, -en
1. eine Genehmigung (für/zu etwas) die Erlaubnis, etwas zu tun ↔ Ablehnung <eine befristete, behördliche, polizeiliche, schriftliche Genehmigung; eine Genehmigung einholen, erhalten; jemandem eine Genehmigung erteilen>: Er bekam keine Genehmigung, das militärische Gebiet zu betreten
|| K-: Genehmigungspflicht
2. das Blatt Papier, auf dem eine Genehmigung (1) steht <eine Genehmigung vorlegen, vorzeigen>