Geisteshaltung

(weiter geleitet durch Geisteshaltungen)

Geis·tes·hal·tung

 die <Geisteshaltung, Geisteshaltungen> die grundsätzliche innere Einstellung, die jmd. gegenüber etwas besitzt

Hạl•tung

die; -, -en
1. nur Sg; die Art, wie jemand steht od. seinen Körper (beim Gehen, Sport o. Ä.) bewegt od. hält ≈ Stellung (1) <eine gute, schlechte, aufrechte Haltung haben; eine gebückte Haltung einnehmen>: Weil er so eine schlechte Haltung hat, macht er jeden Tag zehn Minuten Gymnastik
|| K-: Haltungsfehler, Haltungsschaden
|| -K: Armhaltung, Beinhaltung, Kopfhaltung, Körperhaltung
2. meist Sg; die Haltung (zu/gegenüber jemandem/etwas) die individuelle Art und Weise, wie jemand denkt, seine Umwelt betrachtet und sich ihr gegenüber verhält ≈ Einstellung, Anschauung <eine konservative, progressive, fortschrittliche, autoritäre, liberale, ablehnende, feindliche Haltung haben>: die zögernde Haltung der Regierung zu den Problemen der Luftverschmutzung
|| -K: Abwehrhaltung; Geisteshaltung
3. nur Sg; die Haltung (+ Gen /von etwas (Pl)) das Halten (15) von Tieren: In diesem Haus ist die Haltung von Hunden verboten
|| -K: Haustierhaltung, Geflügelhaltung, Hundehaltung

Geist

1 der; -(e)s; nur Sg
1. die Fähigkeit des Menschen zu denken, sein Bewusstsein (4) ≈ Intellekt, Verstand <einen regen, wachen, scharfen Geist haben, seinen Geist anstrengen>
2. die innere Einstellung od. Haltung, die meist eine Bewegung2 (1) charakterisiert ≈ Gesinnung: der demokratische, olympische Geist
|| K-: Geisteshaltung, Geistesrichtung, Geistesströmung, Geistesverwandtschaft
|| -K: Gemeinschaftsgeist, Kampfgeist, Klassengeist, Mannschaftsgeist
3. das Charakteristische besonders einer Epoche <der Geist der Zeit>
|| -K: Zeitgeist
4. Phil; das, was einen Körper zum Lebewesen macht ↔ Körper, Materie: Gott hauchte Mensch und Tier den Geist ein
5. im Geiste nicht wirklich, sondern nur in jemandes Fantasie <jemanden/etwas im Geiste vor sich sehen, im Geiste bei jemandem sein>: Er sah sich im Geiste schon als neuen Abteilungsleiter
6. in jemandes Geist(e) geschr; so, wie es jemand getan od. gewollt hätte ≈ in jemandes Sinn(e) <in jemandes Geist(e) handeln>: Die Firma wird ganz im Geiste des verstorbenen Gründers geführt
|| ID den/seinen Geist aufgeben gespr hum ≈ sterben; etwas gibt den/seinen Geist auf gespr; ein Gerät od. eine Maschine hört auf zu funktionieren; jemandem auf den Geist gehen gespr; jemandem lästig sein ≈ jemandem auf die Nerven gehen; seinen Geist sprühen lassen/vor Geist sprühen viele kluge Gedanken interessant und witzig formulieren; Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach oft hum; verwendet, wenn man erklären will, warum man das nicht einhalten konnte, was man sich vorgenommen hatte
|| zu
1. geist•los Adj; geist•reich Adj; geist•voll Adj
Übersetzungen

Geisteshaltung

mentality