Gehaltskonto


Verwandte Suchanfragen zu Gehaltskonto: DKB, Girokonto, Postbank

Ge·hạlts·kon·to

 das <Gehaltskontos, Gehaltskonten> Konto, auf welches das Gehalt überwiesen wird

Kọn•to

das; -s, -s/Kon•ten; eine Art Übersicht (mit einer bestimmten Nummer) besonders bei einer Bank, aus der hervorgeht, wie viel Geld jemand dort noch hat, was dazugekommen ist und was ausgegeben (abgebucht) worden ist <ein Konto bei einer Bank eröffnen, haben, sperren lassen, überziehen, ausgleichen, auflösen; die Bank richtet ein Konto für jemanden ein, führt ein Konto für jemanden; etwas von einem Konto abheben, abbuchen, abziehen; etwas auf ein Konto einzahlen, überweisen; etwas einem Konto gutschreiben; ein Konto mit etwas belasten>: fünftausend Euro auf seinem Konto haben; Ich habe mein Konto um hundert Euro überzogen (= ich bin mit hundert Euro im Minus); Ist das Gehalt schon auf mein(em) Konto eingegangen?
|| K-: Kontoinhaber, Kontonummer, Kontostand
|| -K: Bankkonto, Postkonto, Sparkassenkonto; Geschäftskonto, Privatkonto; Girokonto, Sparkonto; Gehaltskonto
|| ID etwas geht auf sein/ihr usw Konto gespr; er/sie usw ist die Ursache für etwas, ist schuld an etwas

Ge•hạlt

1 das, besonders (A) der; -(e)s, Ge•häl•ter; das Geld, das ein Angestellter für seine Arbeit (meist jeden Monat) bekommt <ein hohes, niedriges, festes, anständiges, ordentliches Gehalt haben, bekommen, beziehen>
|| K-: Gehaltsabrechnung, Gehaltsanspruch, Gehaltsempfänger, Gehaltserhöhung, Gehaltsfortzahlung, Gehaltskonto, Gehaltskürzung, Gehaltszulage
|| -K: Anfangsgehalt, Jahresgehalt, Monatsgehalt
|| NB: Lohn