Geflügelhaltung

Ge·flü·gel·hal·tung

 die (kein Plur.) das Halten von Geflügel1

Hạl•tung

die; -, -en
1. nur Sg; die Art, wie jemand steht od. seinen Körper (beim Gehen, Sport o. Ä.) bewegt od. hält ≈ Stellung (1) <eine gute, schlechte, aufrechte Haltung haben; eine gebückte Haltung einnehmen>: Weil er so eine schlechte Haltung hat, macht er jeden Tag zehn Minuten Gymnastik
|| K-: Haltungsfehler, Haltungsschaden
|| -K: Armhaltung, Beinhaltung, Kopfhaltung, Körperhaltung
2. meist Sg; die Haltung (zu/gegenüber jemandem/etwas) die individuelle Art und Weise, wie jemand denkt, seine Umwelt betrachtet und sich ihr gegenüber verhält ≈ Einstellung, Anschauung <eine konservative, progressive, fortschrittliche, autoritäre, liberale, ablehnende, feindliche Haltung haben>: die zögernde Haltung der Regierung zu den Problemen der Luftverschmutzung
|| -K: Abwehrhaltung; Geisteshaltung
3. nur Sg; die Haltung (+ Gen /von etwas (Pl)) das Halten (15) von Tieren: In diesem Haus ist die Haltung von Hunden verboten
|| -K: Haustierhaltung, Geflügelhaltung, Hundehaltung