Gefahrenzone

Ge·fah·ren·zo·ne

 die <Gefahrenzone, Gefahrenzonen> Bereich, in dem man bestimmten Gefahren ausgesetzt ist

Ge•fahr

[gə'faːɐ] die; -, -en; die Möglichkeit od. die Wahrscheinlichkeit, dass eine Person verletzt o. Ä. wird od. dass eine Sache beschädigt wird ↔ Sicherheit <in akuter, ernster, tödlicher Gefahr sein, schweben; in Gefahr geraten, kommen; sich in Gefahr begeben; jemanden in Gefahr bringen; eine Gefahr heraufbeschwören, abwenden, bannen; außer Gefahr sein>: Schadstoffe in der Luft sind eine Gefahr für den Wald
|| K-: Gefahrenbereich, Gefahrenquelle, Gefahrenstelle, Gefahrenzone
|| -K: Ansteckungsgefahr, Explosionsgefahr, Feuergefahr, Kriegsgefahr, Unfallgefahr
|| ID (auch) auf die Gefahr hin, dass … (auch) wenn man damit rechnen muss, dass …: Auch auf die Gefahr hin, dass er mich feuert, sage ich dem Chef meine Meinung; Gefahr laufen + zu + Infinitiv; geschr; ein Risiko eingehen: Ein betrunkener Autofahrer läuft Gefahr, seinen Führerschein zu verlieren; auf eigene Gefahr auf eigene Verantwortung: Der Patient wurde auf eigene Gefahr vorzeitig aus dem Krankenhaus entlassen
|| hierzu Ge•fahr brin•gend, ge•fahr•brin•gend Adj; ge•fahr•los Adj; ge•fahr•voll Adj

Zo•ne

die; -, -n
1. die/eine + Adj + Zone ein (meist geografisches) Gebiet mit den jeweils genannten Eigenschaften: eine entmilitarisierte, atomwaffenfreie Zone; die tropische, arktische Zone
|| -K: Erdbebenzone, Gewitterzone, Hochdruckzone, Kaltluftzone; Gletscherzone, Seenzone, Uferzone, Waldzone; Dreimeilenzone; Besatzungszone, Fischereizone, Freihandelszone, Gefahrenzone, Gefechtszone, Grenzzone, Kampfzone, Klimazone, Pufferzone, Randzone, Sperrzone, Störungszone, Zeitzone
2. ein (begrenztes) Gebiet, in dem bestimmte Preise (besonders für das Telefonieren und die öffentlichen Verkehrsmittel) gelten
|| K-: Zonentarif
|| -K: Gebührenzone; Fernzone, Nahzone
3. die Zone hist, neg! Kurzw ↑ Ostzone
Übersetzungen

Gefahrenzone

danger zone

Gefahrenzone

zona di pericolo