Gefühle

Ge·fühl

 das <Gefühls (Gefühles), Gefühle>
1. (≈ Empfindung) der Vorgang, dass man über den Zustand seines Körpers eine bestimmte Wahrnehmung hat Man verspürt ein Gefühl von Kälte/von brennender Hitze auf der Haut/von Schwere in Armen und Beinen., Ich habe bei der Prüfung so viel geschrieben, dass ich gar kein Gefühl mehr in den Fingern habe.
2. (≈ Emotion) eine seelische Regung Sie überkam ein Gefühl der Angst/der Freude/der Panik/der Wut., Er konnte seine Gefühle nicht verbergen., Sie ließ ihren Gefühlen freien Lauf., Sie müssen Ihre Gefühle besser unter Kontrolle haben!
3(kein Plur.) (≈ Ahnung) der Vorgang, dass man etwas zwar nicht genau weiß, aber dass man instinktiv spürt, dass etwas der Fall sein oder geschehen wird Mein Gefühl sollte mich nicht täuschen., Ich hatte von vornherein so ein mulmiges/ungutes Gefühl bei der Sache.
4. (≈ Gespür) die Fähigkeit, etwas souverän zu handhaben, weil man es sehr gut kennt oder viel Erfahrung hat Die Fahrpraxis wird ihm im Laufe der Zeit ein Gefühl für das Fahrzeug geben/verleihen., Sie hat ein Gefühl für Musik.
das Höchste der Gefühle (umg.) das Äußerste, was man erwarten oder sich vorstellen kann; die Obergrenze
etwas im Gefühl haben (umg.) etwas ahnen
mit gemischten Gefühlen (umg.) so, dass man gleichzeitig Freude und Unbehagen spürt
Übersetzungen

Gefühle

duygu

Gefühle

emozioni
Gefühle, die man siehtThings You Can Tell Just by Looking at Her [Rodrigo García]
Die Summe der GefühleThe Sum of Us [Geoff Burton, Kevin Dowling]
Die Erziehung der GefühleSentimental Education [Gustave Flaubert]