Gedränge


Verwandte Suchanfragen zu Gedränge: Rugby

Ge·drạ̈n·ge

 das <Gedränges> (kein Plur.) der Zustand, dass viele Menschen gleichzeitig an einem bestimmten Ort sind und sich dort bewegen Vor Weihnachten herrscht in der Fußgängerzone/in den Kaufhäusern ein furchtbares Gedränge.
ins Gedränge geraten/kommen in (zeitliche) Schwierigkeiten kommen

Ge•drạ̈n•ge

das; -s; nur Sg; ein Durcheinander von vielen Menschen/Tieren auf engem Raum ≈ Gewühl: Im Kaufhaus herrschte ein fürchterliches Gedränge; Er kämpfte sich durchs Gedränge
|| ID (mit etwas) ins Gedränge geraten/kommen gespr; zu wenig Zeit für etwas (eingeplant) haben und sich deshalb beeilen müssen
Gedränge (gəˈdrɛŋə)
substantiv sächlich nur Singular
Gedränges
1. Vorgang Schieben und Drücken, um irgendwohin zu gelangen Am Ausgang herrschte großes Gedränge.
2. Menschenmenge Menschenmenge, sie sich gegenseitig irgendwohin schiebt und drückt Das Kind hatte im Gedränge seine Mutter verloren.

Gedränge

(gəˈdrɛŋə)
substantiv sächlich nur Singular
Gedränges
1. Schieben und Drücken, um irgendwohin zu gelangen Am Ausgang herrschte großes Gedränge.
2. Menschenmenge, sie sich gegenseitig irgendwohin schiebt und drückt Das Kind hatte im Gedränge seine Mutter verloren.
Thesaurus
Übersetzungen

Gedränge

kalabalık

Gedränge

foule, mêlée, mêlée ordonnée

Gedränge

calca, ressa

Ge|drạ̈n|ge

nt <-s>, no pl (= Menschenmenge)crowd, crush; (= Drängeln)jostling; (Sport) → bunching; (Rugby) → scrum(-mage); vor der Theaterkasse herrschte Gedrängethere was a big crowd at the ticket office; ein offenes Gedränge (Rugby) → a loose scrum; ins Gedränge kommen or geraten (fig)to get into a fix (inf)
dichtes Gedrängecrush of people
offenes Gedrängeruck [rugby]