Gebärmutterhals

Hạls

der; -es, Häl•se
1. (beim Menschen und bei vielen Wirbeltieren) der schmale Teil des Körpers zwischen Kopf und Schultern <den Hals beugen, strecken, (ver)drehen; ein Tuch um den Hals binden, legen; jemanden am Hals packen, würgen; sich (Dat) den Hals verrenken, brechen; sich bis zum/bis an den Hals zudecken>: Giraffen haben einen langen, schlanken Hals
|| ↑ Abb. unter Mensch, Kopf
|| K-: Halskette, Halsschlagader, Halstuch, Halswirbel
|| zu Halswirbel ↑ Abb. unter Skelett
2. der Hals (1) als Organ, durch das Luft und Nahrung in den Körper gelangen und in dem die Laute gebildet werden ≈ Kehle, Rachen <einen entzündeten, rauen, trockenen, wunden Hals haben; jemandem tut der Hals weh; jemandem bleibt etwas im Hals stecken>: Der Arzt schaute ihr in den Hals und stellte fest, dass die Mandeln entzündet waren
|| K-: Halsentzündung, Halsschmerzen, Halsweh
3. die Stelle in der Nähe der Öffnung, an der ein Gefäß, ein hohler Körper od. ein Organ schmal ist <der Hals einer Flasche, einer Vase>
|| -K: Flaschenhals, Gebärmutterhals
4. ein langer, schmaler Teil eines Musikinstruments, auf dem die Saiten (u. das Griffbrett) sind <der Hals einer Geige, einer Gitarre>
|| ID aus vollem Hals(e) <rufen, schreien, singen> ≈ laut (rufen usw); jemandem um den Hals fallen jemanden plötzlich und heftig umarmen; einen langen Hals machen/kriegen sich strecken, um besser sehen zu können; etwas in den falschen Hals bekommen/kriegen gespr;
a) sich verschlucken;
b) etwas falsch verstehen und zu Unrecht gekränkt sein; den Hals nicht vollkriegen/nicht voll genug kriegen (können) gespr, meist pej; immer noch mehr von etwas haben wollen, obwohl man schon viel davon hat; etwas hängt jemandem zum Hals (he)raus gespr; jemand hat genug von etwas, findet etwas nur noch lästig ≈ jemand ist etwas (Gen) überdrüssig; bis an den/bis über den/bis zum Hals in etwas (Dat) stecken gespr; Probleme haben, weil man sehr/zu viel von etwas hat <bis zum Hals in Arbeit, in Schulden, in Schwierigkeiten stecken>; Hals über Kopf (zu) plötzlich ≈ überstürzt; etwas bricht jemandem den Hals; etwas kostet jemanden/jemandem den Hals gespr; ein Ereignis od. eine (leichtsinnige) Handlung ruiniert jemanden, kostet jemanden seine Karriere o. Ä.; sich jemandem an den Hals werfen gespr pej;
a) sich jemandem aufdrängen, sich bei jemandem anbiedern;
b) jemandem deutlich zeigen, dass man sexuelles Interesse an ihm hat; sich (Dat) jemanden/etwas auf den Hals laden gespr; sich um jemanden kümmern, der einem immer lästiger wird/eine lästige Verpflichtung auf sich nehmen; jemanden/etwas auf dem/am Hals haben gespr; etwas (für jemanden) tun müssen, was lästig ist; jemandem/sich jemanden/etwas vom Hals(e) halten gespr; verhindern, dass jemand/man mit etwas/von jemandem belästigt wird; jemandem/sich jemanden/etwas vom Hals(e) schaffen gespr; jemanden/sich von jemandem/etwas Lästigem befreien; jemandem mit etwas vom Hals(e) bleiben gespr; jemanden nicht mit etwas belästigen; jemandem jemanden auf den Hals hetzen gespr; jemanden bei jemandem (meist einer staatlichen Institution) denunzieren, sodass er verfolgt und bestraft wird <jemandem die Polizei, die Steuerfahndung auf den Hals hetzen>; den/seinen Hals aus der Schlinge ziehen einen Ausweg aus einer gefährlichen Situation finden
Übersetzungen

Gebärmutterhals

děložní hrdlo, děložní krček

Gebärmutterhals

cervix

Gebärmutterhals

cérvix uterino, cuello uterino

Gebärmutterhals

(cervix, col de l'utérus

Gebärmutterhals

צוואר הרחם

Gebärmutterhals

gimdos kaklelis

Gebärmutterhals

baarmoederhals