Gaumenfreude

Gau·men·freu·de

 die <Gaumenfreude, Gaumenfreuden> (meist Plur.) gute Speise, gutes Getränk Erlesene Gaumenfreuden erwarten die Gäste.

Gau•men

der; -s, -
1. der Teil, der das Innere des Mundes nach oben abschließt <einen wunden, gespaltenen Gaumen haben>
|| K-: Gaumenzäpfchen
2. geschr; der Gaumen (1) als Organ, mit dem man schmeckt <etwas kitzelt den Gaumen, etwas schmeichelt dem Gaumen (= schmeckt sehr gut); einen feinen, verwöhnten Gaumen haben (= Feinschmecker sein)>
|| K-: Gaumenfreude, Gaumenkitzel