Gartenbank

(weiter geleitet durch Gartenbänke)

Gạr·ten·bank

 die <Gartenbank, Gartenbänke> im Garten aufgestellte Sitzbank

Gạr•ten

der; -s, Gär•ten
1. ein Stück Land meist mit Rasen und von einem Zaun umgeben (meist bei einem Haus); auf diesem Land kann man besonders Blumen, Obst und Gemüse anbauen <einen Garten anlegen, im Garten arbeiten, etwas im Garten anbauen>
|| K-: Gartenanlage, Gartenarbeit, Gartenbank, Gartenbeet, Gartenfest, Gartengrill, Gartengrundstück, Gartenlaube, Gartenmauer, Gartenmöbel, Gartenparty, Gartenschaukel, Gartenschere, Gartenschlauch, Gartenstuhl, Gartentisch, Gartentor, Gartentür, Gartenweg, Gartenzaun
|| -K: Klostergarten; Blumengarten, Gemüsegarten, Kräutergarten, Obstgarten, Rosengarten
|| zu Gartenschere ↑ Abb. unter Gartengeräte
2. ein botanischer Garten ein öffentlicher Park, in dem man viele (auch seltene) Pflanzen sehen kann
3. ein zoologischer Garten Adm geschr ≈ Zoo, Tierpark

Bạnk

1 die; -, Bän•ke
1. ein länglicher Sitz (meist aus Holz), auf dem mehrere Personen sitzen können <sich auf eine Bank setzen>
|| -K: Gartenbank, Parkbank
2. ein Tisch mit einer Bank (1) od. einem Stuhl in der Schule <in der ersten Bank sitzen>
|| K-: Banknachbar
|| -K: Schulbank
|| ID etwas auf die lange Bank schieben gespr; etwas Unangenehmes auf einen späteren Zeitpunkt verschieben; durch die Bank gespr; ohne Ausnahme, ganz und gar; meist vor leeren Bänken <spielen, sprechen, stehen> vor sehr wenig Publikum spielen, sprechen, stehen