Güterumschlag

Gü·ter·um·schlag

 der <Güterumschlags (Güterumschlages)> (kein Plur.) Umladen von Gütern

Ụm•schlag

2 der
1. ein Umschlag (in etwas (Akk)) eine plötzliche, starke Veränderung des Wetters od. der Stimmung ≈ Umschwung: der Umschlag seiner Stimmung in Melancholie
|| -K: Stimmungsumschlag, Wetterumschlag
2. nur Sg, Wirtsch; das Laden von Waren von einem Fahrzeug auf ein anderes (besonders von einem Schiff auf die Bahn)
|| K-: Umschlagbahnhof, Umschlaghafen, Umschlagplatz
|| -K: Güterumschlag, Warenumschlag