Funktion

Fụnk·ti·on

 die [fʊŋkˈʦi̯o:n] <Funktion, Funktionen>
1(kein Plur.) das Funktionieren; die Tätigkeit Eine regelmäßige Wartung sichert die einwandfreie Funktion der Gerätes., die Funktion des menschlichen Verdauungssystems erläutern, die Funktion des Herzens unterstützen
2. Amt eine leitende/untergeordnete Funktion, eine Funktion vom Vorgänger übernehmen, die Funktion des Kassenwarts innehaben/ausüben, mehrere Funktionen gleichzeitig bekleiden
3. Aufgabe; Zweck die Funktion des Erzählers in einem Theaterstück, Welche Funktion hat der Blinddarm eigentlich?, Die Farben am Gerät haben keine bestimmte Funktion, sie sind nur Verzierung.
4math.: eine Größe, die von einer oder mehreren anderen abhängt und als Kurve in einem Koordinatensystem dargestellt werden kann eine lineare Funktion, eine Funktion mit zwei Variablen
in Funktion treten (geh.) tätig werden Das Notaggregat tritt bei Stromausfall in Funktion.
außer Funktion sein (geh.) nicht mehr tätig oder gültig sein Die Anlage ist außer Funktion., Diese Bestimmung ist außer Funktion.

Funk•ti•on

[-'t ̮sjoːn] die; -, -en
1. der Zweck, den jemand/etwas innerhalb eines Systems erfüllt ≈ Rolle2 (2): Die Figur in diesem Roman hat eine tragende, wichtige Funktion; Hat dieser Knopf hier an der Maschine eine bestimmte Funktion?
|| -K: Schutzfunktion, Überwachungsfunktion
2. das Amt (1), die Stellung, die jemand in einer Organisation, z. B. einer Partei, hat ≈ Aufgabe <eine hohe, leitende Funktion ausüben, bekleiden>: Er hat in der Gewerkschaft die Funktion des Vorsitzenden inne
3. nur Sg; die Aufgabe eines Teils, z. B. eines Körperorgans od. einer Maschine, in einem System ≈ das Funktionieren: die Funktion des Herzens überprüfen
|| K-: Funktionsstörung
|| -K: Drüsenfunktion, Körperfunktion, Leberfunktion
4. etwas ist in/außer Funktion eine Maschine, eine Anlage o. Ä. arbeitet/arbeitet nicht: Das Kernkraftwerk war wegen einer technischen Panne drei Wochen lang außer Funktion
5. etwas außer Funktion setzen Adm geschr; bewirken, dass etwas nicht weiterarbeiten, nicht weiter wirksam sein kann ↔ in Betrieb nehmen: eine technische Anlage außer Funktion setzen
6. etwas tritt in Funktion Adm geschr; besonders ein technischer Apparat fängt an zu arbeiten, wird aktiv: Im Falle eines Stromausfalls tritt die Notbeleuchtung in Funktion
7. Math; eine Größe, die von einer od. mehreren veränderlichen Größen abhängt (wobei man die Abhängigkeit durch eine Kurve darstellen kann): eine Funktion mit zwei Variablen
|| -K: Hyperbelfunktion, Sinusfunktion, Tangensfunktion
|| zu
3. funk•ti•onsfähig Adj; nicht adv; zu
1. funk•ti•ons•ge•recht Adj

Funktion

(fʊŋkˈtsjoːn)
substantiv weiblich
Funktion , Funktionen
1. die Aufgabe, die jd / etw. in einem System hat Welche Funktion hat die Leber? eine leitende Funktion in einer Organisation übernehmen
2. das Arbeiten, Funktionieren die Hardware auf korrekte Funktion überprüfen
3. der Zustand, wenn eine Maschine angeschaltet ist eine Anlage in Funktion nehmen / außer Funktion setzen
4. Mathematik Abbildung von Größen, die voneinander abhängen
Übersetzungen

Funktion

fonction

Funktion

funzione

Funktion

functie

Funktion

função

Funktion

fonksiyon, işlev

Funktion

functio

Funktion

función

Funktion

関数

Funktion

Funktion

Funktion

Funkce

Funktion

Funktion

Funktion

函數

Funktion

函数

Funk|ti|on

f <-, -en> (= Zweck, Aufgabe, Math) → function; (no pl: = Tätigkeit) → functioning; (= Amt)office; (= Stellung)position; in Funktion tretento come into operation; (Organ, Maschine etc)to start to function; in Funktion seinto be in operation; (Organ, Maschine etc)to be functioning; etw außer Funktion setzento stop sth functioning; dieser Bolzen hat die Funktion, den Apparat senkrecht zu haltenthe function of this bolt is to hold the machine upright
sicherheitsbedingte Funktion [EN 292]safety-critical function [EN 292]
Funktionsstörung des Bewegungsablaufs [v. a. bei Hohlorganen]dyskinesia [esp. hollow organes]
absolut stetige Funktionabsolutely continuous function