Frieden

(weiter geleitet durch Friedensbruch)

Frie·den

 der <Friedens, Frieden>
1(kein Plur.) der Zustand, dass kein Krieg herrscht den Frieden erhalten/ersehnen/gefährden/sichern, Die Menschen sehnen sich nach dem jahrelangen Krieg nach Frieden., Es geht um Krieg oder Frieden., Endlich herrscht wieder Frieden.
2pol.: Friedensvertrag einen Frieden abschließen/aushandeln, den Frieden verkünden, der Westfälische Friede(n)
3(kein Plur.) Eintracht; Abwesenheit von Streit Wollt ihr endlich Frieden geben!, Lass mich in Frieden!, in Frieden auseinandergehen
4(kein Plur.) der Zustand innerer Gelassenheit und Ruhe Der Pater strahlt inneren Frieden aus., Er konnte keinen Frieden finden., in Ruhe und Frieden leben, in Frieden sterben können
Friede sei mit euch! rel.: christlicher Segensspruch
Ruhe in Frieden rel.: christlicher Grabspruch
jemand traut dem Frieden nicht jmd. glaubt nicht, dass ein friedlicher Zustand andauert Die Kinder sind plötzlich so leide – aber ich traue dem Frieden nicht!
um des lieben Friedens willen um Streit zu vermeiden
es ist alles Friede, Freude, Eierkuchen es wirkt alles so harmonisch, ist es aber in Wirklichkeit nicht

Frie•den

der; -s, -; meist Sg
1. nur Sg; der Zustand, in dem Völker und Staaten in Ruhe nebeneinanderleben und eventuelle Konflikte nicht mit Waffen, sondern durch Verhandlungen lösen ↔ Krieg <ein dauerhafter Frieden; den Frieden bewahren, sichern; in Frieden und Freiheit leben>
|| K-: Friedensnobelpreis, Friedenspolitik, Friedenssicherung, Friedenssymbol, Friedenszeiten
|| -K: Weltfrieden
2. geschr; ein Vertrag, in dem nach einem Krieg die Bedingungen für den zukünftigen Frieden (1) festgelegt werden und den Sieger und Besiegte(r) gemeinsam unterschreiben <ein ehrenvoller, günstiger Frieden; der Sieger diktiert den Frieden>: mit dem Gegner Frieden schließen
|| K-: Friedensabschluss, Friedensangebot, Friedensbedingungen, Friedensbruch, Friedenskonferenz, Friedensverhandlungen, Friedensvertrag
3. nur Sg; der Zustand von Harmonie und gegenseitigem Verständnis besonders im privaten Bereich ↔ Streit, Zwietracht <der eheliche, häusliche Frieden; Frieden halten, den Frieden stören>: mit seinen Nachbarn in Ruhe und Frieden leben
|| -K: Ehefrieden, Hausfrieden
4. nur Sg, geschr; der angenehme Zustand von Stille und Zufriedenheit: den Frieden in der Einsamkeit der Berge genießen
5. Frieden stiften bewirken, dass Personen, die miteinander streiten, damit aufhören und sich wieder vertragen: Die Nachbarn versuchten, zwischen den streitenden Eheleuten Frieden zu stiften
|| K-: Friedensstifter
|| ID jemanden in Frieden lassen gespr; jemanden nicht stören od. ärgern ≈ jemanden in Ruhe lassen: Lass mich mit diesem Problem in Frieden!; keinen Frieden geben gespr; immer wieder von Neuem anfangen zu streiten od. Lärm zu machen; keinen Frieden vor jemandem haben gespr; von jemandem immer wieder belästigt werden; dem Frieden nicht trauen gespr; misstrauisch sein, wenn alles scheinbar ruhig und harmonisch ist, und befürchten, dass es bald wieder Streit, Probleme o. Ä. geben wird; seinen Frieden mit jemandem machen einen Streit mit jemandem beenden; um des lieben Friedens willen <nachgeben, zustimmen> nachgeben od. zustimmen, damit kein Streit entsteht
|| ► befrieden
Übersetzungen

Frieden

peace

Frieden

barış, ferahlık, rahatlık, sükünet, sulh

Frieden

vrede

Frieden

سلام

Frieden

pau

Frieden

klid, mír, pokoj

Frieden

fred

Frieden

pacakordo, paco

Frieden

paz, armonía, calma, calma chicha, paz romana, realización, tratado de paz

Frieden

rahu

Frieden

rauha

Frieden

paix romaine, Traité de paix, paix

Frieden

שלום

Frieden

mir

Frieden

béke

Frieden

pace

Frieden

perdamaian

Frieden

friður

Frieden

pace

Frieden

평화

Frieden

pax

Frieden

taika

Frieden

rust, vrede

Frieden

fred

Frieden

pokój

Frieden

paz

Frieden

pace

Frieden

mier, pokoj

Frieden

mir

Frieden

mir, мир

Frieden

fred

Frieden

мир

Frieden

和平

Frieden

Мир

Frieden

平和

Frieden

和平

Frie|den

m <-s, ->
peace; ein langer, ungestörter Friedena long period of uninterrupted peace; im Friedenin peacetime, in time of peace; in Frieden und Freiheit lebento live at peace and in freedom; im tiefsten Frieden(living) in perfect tranquillity; seit letztem Jahr herrscht in dieser Gegend Friedenthis region has been at peace since last year; Frieden schließento make one’s peace; (Pol) → to conclude (form)or make peace; seinen Frieden mit jdm/etw machento make one’s peace with sb/sth; Frieden stiftento make peace (→ zwischen +datbetween)
(= Friedensschluss)peace; (= Vertrag)peace treaty; der Westfälische Frieden (Hist) → the Peace of Westphalia; den Frieden diktierento dictate the peace terms; über den Frieden verhandelnto hold peace negotiations; den Frieden einhaltento keep the peace, to keep to the peace agreement
(= Harmonie)peace, tranquillity; sozialer Friedensocial harmony; der häusliche Friedendomestic harmony; in Frieden und Freundschaft or Eintracht lebento live in peace and harmony or tranquillity
(= Ruhe)peace; jdn in Frieden lassento leave sb in peace; um des lieben Friedens willen (inf)for the sake of peace and quiet; sein schlechtes Gewissen ließ ihn keinen Frieden mehr findenhis guilty conscience gave him no peace; ich traue dem Frieden nicht (inf)something (fishy) is going on (inf); (er) ruhe in Friedenrest in peace
Päpstlicher Rat für Gerechtigkeit und FriedenPontifical Council for Justice and Peace
Durch das Tor zum himmlischen FriedenThe Speaker of Mandarin [Ruth Rendell]
Wer auf den Krieg vorbereitet ist, kann den Frieden am Besten wahren. [Carl von Clausewitz]To secure peace is to prepare for war.