Fremde

Frẹm·de

 die1 (kein Plur.) Land, das jmdm. fremd ist Was willst du in der Fremde?

Frẹm·de

 der/die <Fremden, Fremden>2
1. jmd., den man nicht kennt Ein Fremder stand vor der Tür.
2. jmd., der nicht zu einer bestimmten Gruppe gehört Das ist unsere Angelegenheit, das geht Fremde gar nichts an.
3. Person, die aus einem anderen Land kommt Der Fremde wurde neugierig bestaunt., Selten kamen Fremde in diese Gegend.

Frẹm•de

1 der/die; -n, -n
1. jemand, der einem völlig unbekannt ist: Die Mutter ermahnte das Kind, nicht mit einem Fremden mitzugehen
2. jemand, der aus einem anderen Ort, einer anderen Gegend od. einem anderen Land stammt ↔ Einheimische(r): Nur selten kommt ein Fremder in das einsame Bergdorf
|| K-: Fremdenhass
|| NB: ein Fremder; der Fremde; den, dem, des Fremden

Frẹm•de

2 die; -; nur Sg, geschr; eine Gegend, ein Land o. Ä., die jemandem nicht bekannt sind ↔ Heimat <in der Fremde leben; in die Fremde ziehen>

Fremde

(ˈfrɛmdə) männlich/weiblich
Fremden , Fremden
1. Bekannte Aus Fremden wurden Freunde.
2. Einheimische Fremdenhass

Fremde


substantiv weiblich nur Singular
Fremde
Heimat in der Fremde leben müssen
Übersetzungen

Frẹm|de

f <->, no pl (liter) die Fremdeforeign parts pl; in die Fremde gehento go to foreign parts, to go abroad; in der Fremde seinto be in foreign parts, to be abroad

Frẹm|de(r)

mf decl as adj (= Unbekannter, Ortsfremder)stranger; (= Ausländer)foreigner; (Admin, Pol) → alien; (= Tourist)visitor
Kein Ort für FremdePiranha to Scurfy, and other Stories [Ruth Rendell]
sich in einer fremden Stadt zurechtfindento find one's way in a city one doesn't know
Zwei Fremde im ZugStrangers on a Train [Patricia Highsmith]