Freiexemplar

(weiter geleitet durch Freiexemplars)

Frei·ex·em·p·lar

 das <Freiexemplars, Freiexemplare> ein Buch, das jmd. vom Verlag kostenlos erhält Der Autor erhält fünf Freiexemplare jeder Auflage.

frei

, freier, frei(e)st-; Adj
1. nicht in jemandes Abhängigkeit, Gewalt od. Besitz ≈ unabhängig <ein Mann; ein Land, ein Volk>: Nach jahrhundertelanger Kolonialherrschaft wurde Ceylon 1948 frei
2. nicht in einem Gefängnis od. Käfig, sondern in der Lage, überall hingehen zu können, wo man will <frei lebende Tiere>: Nach zehn Jahren Gefängnis ist er jetzt wieder frei
3. meist attr; nur vom eigenen Willen, der eigenen Entscheidung abhängig: Es war ihr freier Wille zu heiraten; Er konnte frei über sein Erbe verfügen
4. so, dass etwas nicht durch ein Hindernis versperrt ist <die Ausfahrt frei halten, machen>: einen freien Blick auf die Berge haben; Ist der Weg jetzt frei?
5. so, dass etwas nicht von anderen Personen benutzt wird od. besetzt ist <jemandem einen Platz, Sitz frei halten, machen>: einen freien Tisch suchen; Ist dieser Platz noch frei?
6. so, dass etwas nicht (mehr) bedeckt ist: Der Schnee schmilzt, der Bürgersteig ist schon wieder frei
|| -K: eisfrei, schneefrei
7. nicht von Kleidung bedeckt ≈ nackt, bloß: Das Abendkleid lässt die Schultern frei
|| -K: kniefrei, rückenfrei, schulterfrei
8. meist attr; nicht von beruflichen od. schulischen Pflichten bestimmt, sondern für Hobbys und Erholung verfügbar: Die Mutter von den drei kleinen Kindern beklagte sich, dass sie nie eine freie Minute hätte
9. so, dass dort nichts geschrieben steht <eine Zeile, den Rand frei lassen>: ein paar freie Seiten; Der Rest des Heftes blieb frei
10. ohne eine Begrenzung, wie z. B. einen Zaun, eine Mauer od. ein Dach: unter freiem Himmel schlafen; über das freie Feld laufen
11. frei von etwas meist geschr; ohne etwas Störendes, Belastendes: frei von Fieber, Schmerzen, Schuld, Sorgen, Verpflichtungen sein; Das Brot ist frei von Konservierungsmitteln; Sie müssen sich von dieser Vorstellung frei machen!
|| NB: -frei
12. frei (nach jemandem/etwas) nicht streng nach dem Original, der Vorlage <eine Übersetzung>: Das Drehbuch für den Film wurde frei nach einer Novelle von Stefan Zweig gestaltet
13. ohne Hilfsmittel (wie z. B. ohne ein Manuskript beim Vortrag einer Rede od. ohne ein Lineal beim Zeichnen): Der Redner hielt einen einstündigen freien Vortrag; einen Kreis frei zeichnen
14. nicht adv ≈ gratis, kostenlos: Der Eintritt ist für Schüler und Studenten frei
|| K-: Freiexemplar
15. meist attr; <ein Journalist, ein Fotograf, ein Schriftsteller> so, dass sie nicht fest angestellt sind (sondern auf der Basis von Honoraren arbeiten) ≈ freischaffend: Er arbeitet als freier Mitarbeiter bei einer Zeitung
16. frei ab <12, 16, 18 Jahren> in der Kino- und Filmwerbung verwendet, um anzuzeigen, dass der Film ab 12, 16 od. 18 Jahren besucht werden darf
17. frei und offen <über etwas reden> ohne etwas zu verschweigen (über etwas reden)
18. etwas/sich frei machen beim Arzt einen Teil der Kleidung/seine ganze Kleidung ausziehen, sodass etwas/man nackt ist <den Oberkörper frei machen>
19. etwas steht frei ein Haus, eine Wohnung o. Ä. ist nicht vermietet, nicht besetzt
20. etwas steht frei ein Haus, ein Baum steht allein, weit entfernt von anderen
|| ID (Danke,) ich bin so frei verwendet als Antwort auf die Aufforderung, sich etwas zu nehmen, um auszudrücken, dass man das Angebot annimmt
|| NB: frei-, freibekommen, freigeben usw
|| ► befreien