Form

Fọrm

 die <Form, Formen>
1. ein vorgeformtes Gefäß, in das man eine Masse gibt, die darin dann fest wird Das flüssige Eisen wird in Formen gegossen., Teig mit Formen ausstechen, den Teig in eine runde Form gießen, Die Kinder spielen im Sandkasten mit bunten Formen.
Back-, Guss-, Kuchen-
2. die äußere Gestalt von Gegenständen eine längliche/quadratische/rechteckige/runde/unregelmäßige Form haben
Gesichts-, Kopf-
3(nur Plur.) (verhüll.) Brust und Po (bei Frauen) eine Frau mit üppigen Formen
4. die Sauberkeit der Gestaltung von Schriftstücken bei einem Schulaufsatz die Form bewerten, Bei einem Bewerbungsschreiben sollte man auf eine gute Form achten.
5. (≈ Gestalt) die Art und Weise, wie etwas vorkommt oder verwirklicht ist die verschiedenen Formen menschlichen Zusammenlebens, etwas in Form eines Vertrages festhalten, die Lehrveranstaltung in Form eines Seminars abhalten, Unser Plan nimmt langsam Form an.
6. die spezifische Ausprägung von etwas Die Natur hat viele Formen solcher Kristalle hervorgebracht., eine heute lebende Form eines urzeitlichen Lebewesens
7kunst. lit.: die Art und Weise, wie ein Inhalt gestaltet ist Für seine literarische Arbeit hat er sich für die Form des Romans entschieden., Die gewählte Form sollte dem Inhalt entsprechen.
Balladen-, Gedicht-, Roman-
8. (≈ Umgangsform) gutes gesellschaftliches Benehmen die Regeln der guten Form, Du solltest bei deiner berechtigten Kritik die Form wahren., sich in aller Form entschuldigen
9(kein Plur.) (gute) körperliche und geistige Verfassung gut/schlecht in Form sein, die Form eines Athleten vor einem Wettkampf, Die Mannschaft lässt Mängel in der Form erkennen., Max ist ja heute richtig in Form!
aus der Form gehen/geraten dick werden
zu großer Form auflaufen sich zu einer großen Leistung steigern
-krise, -tief, Hoch-, Tages-, Top-

Fọrm

1 die; -, -en
1. die äußere plastische Gestalt, in der ein Gegenstand erscheint, besonders in Hinsicht auf die Linien, die ihn begrenzen ≈ Gestalt: Die Erde hat die Form einer Kugel
|| -K: Eiform, Hufeisenform, Kreisform, Kugelform, Spiralform, Würfelform
2. in Form (+ Gen /von etwas) in der Art und Weise, in der etwas erscheint, vorhanden ist ≈ als3: Niederschläge in Form von Regen/Schnee/Hagel; Wasser in fester, flüssiger Form
3. die Art und Weise, in der etwas existiert, in der es organisiert od. strukturiert ist ≈ Modus: die Ehe als Form des Zusammenlebens von Mann und Frau
|| -K: Gesellschaftsform, Lebensform, Organisationsform, Regierungsform, Staatsform, Wirtschaftsform
4. die Art und Weise, in der ein Inhalt (künstlerisch) gestaltet ist ↔ Inhalt: die Form der Anekdote, der Novelle, des Sonetts, der Oper
|| -K: Briefform, Gedichtform, Liedform, Romanform, Tanzform
5. meist Pl; die vorgeschriebenen Regeln, Konventionen, die bestimmen, wie man sich gegenüber anderen Leuten verhalten soll <sich über gesellschaftliche Formen hinwegsetzen>: die strengen Formen am königlichen Hof
|| -K: Umgangsform, Verhaltensform
6. die Art und Weise, wie etwas Offizielles gestaltet ist od. werden muss: die Form eines Vertrags, eines Testaments; Der Antrag wurde wegen eines Fehlers in der Form abgelehnt
7. nur Pl; die Konturen des Körpers einer Frau, besonders von Busen und Hüften ≈ Rundungen: eine Frau mit üppigen Formen
|| ID etwas nimmt (feste) Formen an ein Plan, ein Projekt o. Ä. wird allmählich entwickelt und realisiert; in aller Form genau so, wie es der Form (5) entspricht: Er entschuldigte sich in aller Form für seine Unhöflichkeit

Fọrm

2 die; -, -en; ein Gegenstand, der innen hohl ist od. der Vertiefungen hat und in den man eine lockere od. flüssige Masse (z. B. Teig od. geschmolzenes Metall) gibt, die dann fest wird: den Kuchenteig in eine Form aus Blech füllen
|| -K: Backform, Gussform, Kuchenform

Fọrm

3 die; -; nur Sg, Sport; die allgemeine Verfassung in Bezug auf die Leistung <gut, schlecht in Form sein; (nicht) in Form sein; seine Form halten>
|| -K: Bestform, Höchstform, Tagesform

Form

(fɔrm)
substantiv weiblich
Form , Formen
1. äußere Gestalt von Dingen Die Schüssel hatte eine ovale Form. Die DNS hat die Form einer Spirale. Kreisform Kugelform
2. eine von mehreren möglichen Arten, in der etw. realisiert sein oder existieren kann Nahrung in fester / flüssiger Form einen Text in eine verständlichere Form bringen finanzielle Förderung in Form von Steuerleichterungen Formen des Zusammenlebens
3. Gefäß, in das man eine weiche / flüssige Masse füllen kann, die darin fest wird den Teig in eine Kuchenform geben mit Sandförmchen spielen
4. die Gestaltung von Texten anhand bestimmter Regeln beim Aufsatz auf die äußere Form achten
5. Regeln für das richtige Verhalten, Vorgehen Er wahrte die Form und begrüßte sie höflich. Das Urteil wurde wegen eines Formfehlers aufgehoben.

nur, weil es die Konventionen verlangen
6. körperlicher Zustand, Leistungsfähigkeit Bei dem Wettkampf war er bestens in Form.
umgangssprachlich sich zu einer besonders guten Leistung steigern
Übersetzungen

Form

форма

Form

muoto, muotti

Form

forma

Form

forma

Form

forma, podoba, tvar

Form

form

Form

kalup, oblik

Form

型, 形

Form

모양, 주형, 형태

Form

form

Form

แม่พิมพ์, รูปแบบ, รูปร่าง

Form

hình thù, hình thức, khuôn

Fọrm

f <-, -en>
form; (= Gestalt, Umriss)shape; in Form von Regen/Steuerermäßigungenin the form of rain/tax reductions; in Form von Dragees/Salbein pill/cream form, in the form of pills/cream; in Form eines Dreiecksshaped like a triangle, in the shape of a triangle; eine bestimmte Form habento be in a certain form; → to be a certain shape; seine Form verlieren, aus der Form geratento lose its shape; (Kleidung auch)to go out of shape; einer Sache (dat) Form (und Gestalt) geben (lit)to shape sth; (fig)to give sth a coherent shape; Sie müssen Ihr Gesuch in die geeignete Form kleidenyour application must be in the proper form; feste Form annehmen (fig)to take shape; hässliche/gewalttätige Formen annehmen (fig)to become ugly/violent; (weibliche) Formenfeminine figure ? bringen e
(= Gestaltung)form; Form und Inhaltform and content
Formen pl (= Umgangsformen)manners pl; die Form wahrento observe the proprieties; der Form wegen or halber, um der Form zu genügenfor form’s sake, as a matter of form; in aller Formformally; ein Mann mit/ohne Formena well-mannered/ill-mannered gentleman
(= Kondition)form; in bester Form seinto be in great form or shape; in Form bleiben/kommento keep/get (oneself) fit or in condition; (Sportler)to keep/get in form; hoch in Formin great form or shape; außer Formout of condition; nicht mehr in Form seinto be out of shape
(= Gießform)mould (Brit), → mold (US); (= Kuchenform, Backform)baking tin (Brit) → or pan (US); (= Hutform, Schuhform)block
etw. in verständlicher Form erklärento explain sth. in an intelligible manner
Ausbildung in verkürzter Form durch gute Leistungperformance-based accelerated training
einer Sache in Größe und Form entsprechento be the same size and shape as sth.