Folgeerscheinung

Fọl·ge·er·schei·nung

 die <Folgeerscheinung, Folgeerscheinungen> etwas, das als Ergebnis von etwas geschieht Die Klimaveränderungen sind Folgeerscheinungen der Erwärmung der Erdatmosphäre.

Er•schei•nung

die; -, -en
1. etwas, das man beobachten od. wahrnehmen kann <eine häufige, seltene, ungewöhnliche Erscheinung>
|| -K: Alterserscheinung, Ermüdungserscheinung, Folgeerscheinung, Mangelerscheinung, Modeerscheinung
2. eine Person o. Ä. in Gestalt eines Gespensts, einer Vision o. Ä. <eine Erscheinung haben>
3. eine + Adj + Erscheinung sein verwendet, um den äußeren Eindruck zu beschreiben, den jemand macht <jemand ist eine elegante, imposante, stattliche, sympathische Erscheinung>
4. (als etwas) in Erscheinung treten sichtbar od. aktiv werden: Die Polizei trat bei der Demonstration überhaupt nicht in Erscheinung
5. ≈ Veröffentlichung
|| K-: Erscheinungsdatum, Erscheinungsjahr, Erscheinungsort, Erscheinungstermin
Übersetzungen

Folgeerscheinung

aftereffect