Flaschenpfand


Verwandte Suchanfragen zu Flaschenpfand: Einwegflaschen

Flạ·schen·pfand

 das <Flaschenpfands (Flaschenpfandes), Flaschenpfänder> bei der Rückgabe leerer Mehrwegflaschen erhaltenes Pfandgeld

Flạ•sche

die; -, -n
1. ein meist hohes (verschließbares) Gefäß (besonders aus Glas), das zur Öffnung hin eng wird <eine schlanke, bauchige Flasche; eine Flasche aufmachen, entkorken, füllen, verkorken>: eine Flasche Limonade, Wein, Bier, Schnaps; die Flasche mit einem Korken verschließen
|| K-: Flaschenbier, Flaschengärung, Flaschenglas, Flaschenmilch, Flaschenpfand, Flaschenverschluss
|| -K: Bierflasche, Sektflasche, Weinflasche; Milchflasche; Sauerstoffflasche
2. die Menge an Flüssigkeit, die sich in einer Flasche (1) befindet: eine Flasche Milch trinken
3. eine Flasche (1) aus Glas od. Plastik, aus der ein Baby flüssige Nahrung (besonders Milch) trinken kann <einem Kind die Flasche geben>
|| K-: Flaschennahrung
|| -K: Babyflasche
4. gespr pej ≈ Versager

Pfạnd

das; -(e)s, Pfän•der
1. etwas (Wertvolles), das man jemandem als Garantie dafür gibt, dass man sein Versprechen hält ≈ Sicherheit (6) <jemandem ein Pfand geben; ein Pfand einlösen, auslösen; etwas als Pfand behalten>
2. eine Summe Geld, die man für einen Gegenstand bezahlt und die man wieder zurückbekommt, wenn man den Gegenstand (meist eine Flasche, einen Schlüssel o. Ä.) zurückgibt <ein Pfand hinterlegen; Pfand zahlen>: Auf dieser Bierflasche ist Pfand
|| K-: Pfandflasche; Pfandgeld
|| -K: Flaschenpfand
|| NB: Kaution