Fingerspitze

(weiter geleitet durch Fingerspitzen)

Fịn·ger·spit·ze

 die <Fingerspitze, Fingerspitzen> der vorderste Teil des Fingers etwas vorsichtig mit den Fingerspitzen berühren

Fịn•ger

[-ŋɐ] der; -s, -
1. eines der fünf Glieder an der Hand des Menschen od. des Affen, mit denen er greift <geschickte, flinke Finger haben; die Finger krümmen, spreizen, nach etwas ausstrecken; mit den Fingern schnipsen>: einen goldenen Ring am Finger tragen
|| ↑ Abb. unter Hand
|| K-: Fingernagel, Fingerspitze; fingerdick, fingerlang
|| zu Fingernagel ↑ Abb. unter Nagel2
|| NB: Die fünf Finger heißen Daumen, Zeigefinger, Mittelfinger, Ringfinger, kleiner Finger
2. der kleine Finger der kürzeste und schmalste Finger (1) der Hand
3. der Teil des Handschuhs, der einen einzelnen Finger (1) umgibt
|| ID keinen Finger rühren/krumm machen gespr, meist pej; sehr faul sein und nichts tun (wollen); sich (Dat) nicht gern die Finger schmutzig machen meist pej; versuchen, unangenehme Arbeiten o. Ä. zu vermeiden (meist weil man sich zu fein dafür fühlt); die Finger von etwas lassen gespr; sich absichtlich nicht mit etwas beschäftigen, etwas nicht tun (meist weil es zu riskant erscheint); sich (Dat) (bei jemandem/etwas) die Finger verbrennen gespr; bei jemandem/etwas einen Misserfolg haben (besonders weil man ohne Vorsicht gehandelt od. ein Risiko unterschätzt hat); (bei etwas) die Finger im Spiel haben gespr pej; heimlich, indirekt an etwas meist Negativem (z. B. einem kriminellen Unternehmen) beteiligt sein; seine Finger überall drinhaben gespr pej; (heimlich) an vielen meist negativen Unternehmen beteiligt sein, großen Einfluss haben; jemandem auf die Finger schauen/sehen gespr; bei jemandem aus Misstrauen genau darauf achten, was er tut; jemandem auf die Finger klopfen gespr; jemanden streng tadeln; sich (Dat) etwas aus den Fingern saugen gespr, meist pej; sich etwas ohne Vorbereitung ausdenken od. etwas erfinden (müssen); etwas in die Finger bekommen/kriegen gespr; zufällig in den Besitz einer Sache kommen; sich (Dat) etwas an den fünf Fingern abzählen können gespr; etwas leicht vorhersehen können; jemanden um den (kleinen) Finger wickeln gespr; (besonders durch Charme) so großen Einfluss auf jemanden haben, dass man alles von ihm bekommt: Dieser Casanova wickelt jede Frau um den kleinen Finger; jemand macht lange Finger gespr euph; jemand stiehlt; sich (Dat) die Finger nach etwas lecken gespr; etwas sehr gern haben wollen
|| NB: Fingerbreit

Spịt•ze

1 die; -, -n
1. ein spitzes (2) Ende: ein Messer mit einer scharfen Spitze; ein Bleistift mit einer abgebrochenen Spitze
|| -K: Bleistiftspitze, Nadelspitze, Pfeilspitze, Speerspitze
2. der höchste Punkt von etwas, das hoch (u. oft spitz (1)) ist: die Spitze des Kirchturms
|| -K: Baumspitze, Bergspitze, Kirchturmspitze
|| NB: Gipfel, Wipfel, Kuppe
3. der äußerste, schmale Teil, an dem etwas aufhört ≈ Ende (4): Die Blätter der Pflanze sind an den Spitzen ganz braun
|| -K: Fingerspitze, Nasenspitze, Zehenspitze; Schuhspitze; Landspitze; Schwanzspitze; Spargelspitze
4. der vorderste Teil in einer Reihe: An der Spitze des Zuges befinden sich die Wagen der 1. Klasse
5. der erste und beste Platz in einer Reihenfolge (in Bezug auf Erfolg, Leistung, Macht od. Qualität) ≈ Führung (4) <an die Spitze kommen; an der Spitze des Feldes, der Läufer liegen; an der Spitze des Staates, eines Unternehmens stehen>: Er setzte sich an die Spitze und gewann das Rennen; An der Spitze des Konzerns steht ein Generaldirektor
|| K-: Spitzenposition
|| -K: Konzernspitze, Parteispitze, Tabellenspitze; Weltspitze
6. ≈ Mundstück
|| -K: Zigarettenspitze
7. der höchste Punkt auf einer Skala, den etwas (innerhalb eines bestimmten Zeitraums) erreicht ≈ Gipfel (2): Die Verkehrsdichte erreicht ihre Spitze zu Anfang und Ende der Sommerferien
|| K-: Spitzenbelastung, Spitzengeschwindigkeit, Spitzenleistung, Spitzenwert, Spitzenzeit
|| -K: Bedarfsspitze, Belastungsspitze, Temperaturspitze, Verbrauchsspitze, Verkehrsspitze; Jahresspitze, Monatsspitze, Wochenspitze, Tagesspitze
8. gespr ≈ Höchstgeschwindigkeit: Sein Auto fährt fast zweihundert (Stundenkilometer) Spitze
9. Sport; der Spieler (beim Fußball o. Ä.), der im Angriff vorn spielt: Wir spielen heute mit drei Spitzen
|| -K: Sturmspitze
10. eine Spitze (gegen jemanden/etwas) eine Bemerkung, mit der man jemanden ärgern will ≈ Seitenhieb
11. jemand/etwas ist einsame/absolute Spitze gespr; jemand/etwas ist sehr gut
|| NB: spitze
|| ID meist Das ist nur die Spitze des Eisbergs das ist nur ein kleiner Teil einer großen, unangenehmen Sache; etwas (Dat) die Spitze nehmen bewirken, dass etwas (besonders eine Maßnahme) in seiner Wirkung schwächer od. weniger gefährlich wird; etwas auf die Spitze treiben etwas so lange tun, bis es zu einer negativen Reaktion kommt
|| NB: Spitzen-
Übersetzungen

Fingerspitze

fingertip, finger tip, tip of the finger

Fingerspitze

parmak ucu

Fingerspitze

punta del dit

Fingerspitze

punta del dedo, yema del dedo

Fingerspitze

bout de doigt

Fingerspitze

extremus digitus