Feldhase

Ha•se

der; -n, -n
1. ein (Säuge)Tier mit hellbraunem Fell, sehr langen Ohren und einem kurzen, weißen Schwanz. Hasen leben meist auf Feldern und Wiesen, können sehr schnell laufen und schnell die Richtung ändern
|| K-: Hasenbraten, Hasenfell, Hasenjagd, Hasenpfote
|| -K: Feldhase
2. ein männlicher Hase (1) ↔ Häsin
3. gespr ≈ Kaninchen
4. gespr veraltend; besonders von Männern verwendet als Bezeichnung für eine (attraktive) junge Frau <ein flotter Hase>
5. falscher Hase ≈ Hackbraten
|| ID ein alter Hase sein gespr; (in einem bestimmten Bereich) viel Erfahrung haben; Da liegt der Hase im Pfeffer gespr; das ist die Sache, die Schwierigkeiten macht; < meist erkennen, wissen> wie der Hase läuft gespr; erkennen, wissen, wie die Zusammenhänge sind, wie eine Angelegenheit verläuft; Mein Name ist Hase (, ich weiß von nichts) gespr; von dieser Angelegenheit habe ich nichts gewusst (u. habe deshalb keine Schuld daran)
|| NB: der Hase; den, dem, des Hasen
Thesaurus

Feldhase:

Meister Lampe (umgangssprachlich)Rammler (männlich), Hoppel (umgangssprachlich), Mümmler, Hase, Hoppler,