Existenzminimum

(weiter geleitet durch Existenzminima)

Exis·tẹnz·mi·ni·mum

 das <Existenzminimum, Existenzminima> die unbedingt erforderlichen finanziellen Mittel, die man benötigt, um seine Existenz3 zu sichern benötigt Das Einkommen liegt unter dem Existenzminimum.

Exis•tẹnz

die; -, -en
1. nur Sg; die Tatsache, dass jemand/ein Tier/etwas (vorhanden) ist, existiert ≈ Dasein <die Existenz (von etwas) behaupten, bestätigen, bestreiten, leugnen>: Ich wusste nichts von der Existenz eines Testaments; Die Existenz von Leben auf anderen Planeten ist nicht bewiesen
2. nur Sg; das Leben des Menschen, meist in Bezug darauf, wie es geführt wird, ob es schwierig od. leicht ist, o. Ä. <eine sorglose Existenz führen; um die bloße, nackte, pure Existenz kämpfen>
|| K-: Existenzangst, Existenzkampf
3. der Beruf o. Ä. als finanzielle Lebensgrundlage <eine gesicherte Existenz haben; sich eine Existenz aufbauen; eine Existenz als Arzt, Schriftsteller o. Ä.; Existenzen vernichten>
|| K-: Existenzgrundlage, Existenzminimum; existenzbedrohend, existenzgefährdend
4. pej; verwendet meist zusammen mit einem Adj. als Bezeichnung für einen armen od. schlechten Menschen <eine gescheiterte, verkrachte Existenz>
Übersetzungen

Existenzminimum

subsistence level