Eskapade

Es·ka·pa·de

 die <Eskapade, Eskapaden> (geh.) eigenwillige, oft unüberlegte Handlung; Streich Man kannte ja seine nächtlichen Eskapaden.

Es•ka•pa•de

die; -, -n; geschr
1. eine Handlung, durch die jemand gesellschaftliche (meist moralische) Normen verletzt <sich tolle Eskapaden leisten>
2. eine Eskapade (mit jemandem) eine kürzere Liebesbeziehung

Eskapade

(ɛskaˈpaːdə)
substantiv weiblich
Eskapade , Eskapaden
gehoben eigenwillige Handlung, die gesellschaftliche (meist moralische) Normen verletzt Seine ständigen Eskapaden verärgerten die Familie.
Übersetzungen

Eskapade

escapade

Eskapade

escapada, salt

Eskapade

escapada

Es|ka|pa|de

f <-, -n> (von Pferd)caper; (fig)escapade