Ernüchterung

Er·nụ̈ch·te·rung

 die <Ernüchterung, Ernüchterungen> der Vorgang, dass etwas jmdn. ernüchtert

er•nụ̈ch•tern

; ernüchterte, hat ernüchtert; [Vt]
1. etwas ernüchtert jemanden etwas macht einen Betrunkenen wieder nüchtern: Die kalte Luft hat ihn ernüchtert
2. etwas ernüchtert jemanden etwas versetzt jemanden, der vorher gut gelaunt war, in eine ernste (1) Stimmung od. nimmt ihm eine angenehme Hoffnung od. Illusion weg
|| hierzu Er•nụ̈ch•te•rung die
Übersetzungen

Ernüchterung

Besvikelse

Ernüchterung

ontgoocheling

Er|nụ̈ch|te|rung

f <-, -en> → sobering-up; (fig)disillusionment