Ereiferung

Er·ei·fe·rung

 die <Ereiferung, Ereiferungen> (geh.) das Sichereifern

er•ei•fern

, sich; ereiferte sich, hat sich ereifert; [Vr] sich (über jemanden/etwas) ereifern oft pej; mit viel Emotion und heftigem Engagement über ein Thema reden: sich unnötig ereifern
|| hierzu Er•ei•fe•rung die
|| ► Eifer (2)