Elektroofen

Elẹk·t·ro·o·fen

 der <Elektroofens, Elektroöfen> elektrisch betriebener Ofen

Ofen

der; -s, Öfen
1. ein Gerät, in dem man (z. B. mit Holz) Feuer macht, um ein Zimmer zu heizen <den Ofen anheizen, schüren, ausgehen lassen; der Ofen zieht nicht; der Ofen raucht, glüht>
|| K-: Ofenbank, Ofenheizung, Ofenkachel, Ofenrohr, Ofentür
|| -K: Gasofen, Kohleofen, Ölofen; Kachelofen
|| NB: Heizung
2. ein Gerät, in dem man Kuchen backt od. einen Braten zubereitet ≈ Backofen: ein Hähnchen im Ofen braten
|| -K: Gasofen, Elektroofen
|| NB: der Ofen (2) ist meist Teil eines Herdes
3. ein heißer Ofen gespr; (besonders verwendet von Jugendlichen) ein Auto od. ein Motorrad mit starkem Motor
|| ID meist Jetzt ist der Ofen aus! gespr; da kann man nichts mehr ändern; hinter dem Ofen hocken; sich hinter dem Ofen verkriechen gespr; immer im Haus bleiben und nicht nach draußen gehen