Einräumung

Ein·räu·mung

 die (kein Plur.) das Einräumen

ein•räu•men

2 (hat) [Vt]
1. etwas einräumen sagen, dass ein anderer in einem bestimmten Punkt recht hat o. Ä. ≈ zugeben <einen Fehler, einen Irrtum usw einräumen>: Der Zeuge räumte vor Gericht ein, dass er sich getäuscht haben könnte
2. jemandem etwas einräumen meist Adm geschr; jemandem etwas geben <jemandem einen Ehrenplatz, einen Kredit, Rechte einräumen>
|| hierzu Ein•räu•mung die; nur Sg