Einberufungsbefehl

Ein·be·ru·fungs·be·fehl

 der <Einberufungsbefehls (Einberufungsbefehles), Einberufungsbefehle> milit.: der Befehl zur Einberufung2

Ein•be•ru•fung

die; -, -en
1. die (schriftliche) Anordnung, seinen Wehrdienst zu leisten: Er erhielt die Einberufung kurz nach seinem 18. Geburtstag
|| K-: Einberufungsbefehl, Einberufungstermin
2. nur Sg; das Einberufen (2) einer Konferenz o. Ä.