Drohbrief

Droh·brief

 der <Drohbriefs (Drohbriefes), Drohbriefe> ein Brief, in dem Drohungen gegen den Empfänger ausgesprochen werden

dro•hen

; drohte, hat gedroht; [Vi]
1. (jemandem) mit etwas drohen jemandem durch Gesten zeigen, dass man ihn bestrafen (z. B. schlagen) wird, wenn er etwas tut (od. nicht tut) <jemandem mit dem Finger, mit der Faust, mit einem Knüppel drohen>
|| K-: Drohgebärde
2. (jemandem) (mit etwas) drohen; (jemandem) drohen + zu + Infinitiv jemandem sagen, dass man etwas tun wird, das für ihn schlecht od. unangenehm ist, wenn er etwas tut (od. nicht tut): Sie drohte (ihrem Mann) mit der Scheidung; Ihr Chef drohte ihr (sie zu entlassen)
|| K-: Drohbrief
3. etwas droht (jemandem/etwas) etwas passiert (jemandem/etwas) möglicherweise od. wahrscheinlich ≈ etwas steht (jemandem/etwas) bevor <eine Gefahr, ein Unheil, ein Unwetter, ein Gewitter; eine drohende Gefahr>: Der Firma droht der Bankrott
4. jemand/etwas droht + zu + Infinitiv jemand ist kurz davor, dass etwas Unangenehmes mit ihm geschieht/etwas Unangenehmes könnte bald passieren ≈ jemand/etwas ist im Begriff + zu + Infinitiv: Sie drohte ohnmächtig zu werden; Die Mauer droht einzustürzen
|| NB: von einem nachfolgenden erweiterten Infinitiv mit zu nicht (!) durch ein Komma abgetrennt
Übersetzungen

Drohbrief

threatening letter

Droh|brief