Drahtschlinge

Draht

der; -(e)s, Dräh•te
1. eine Art Schnur aus Metall, die z. B. für elektrische Leitungen und Zäune benutzt wird <einen Draht spannen, ziehen, abkneifen>
|| ↑ Abb. unter Glühbirne
|| K-: Drahtgeflecht, Drahtgitter, Drahtrolle, Drahtschere, Drahtschlinge, Drahtseil, Drahtsieb, Drahtverhau, Drahtzange, Drahtzaun
|| -K: Kupferdraht, Messingdraht
2. der heiße Draht eine direkte Telefonverbindung zwischen den Regierungen zweier Staaten
|| ID (schwer) auf Draht sein gespr; schnell und klug handeln, tüchtig sein: Ihn legt man nicht so schnell herein, er ist auf Draht; einen guten Draht zu jemandem haben gespr; gute Beziehungen zu jemandem haben (u. so Vorteile bekommen)

Schlịn•ge

die; -, -n; die Form, die ein Faden, Draht o. Ä. hat, wenn man ihn so biegt, dass ungefähr ein Kreis entsteht <eine Schlinge knüpfen, machen; die Schlinge zuziehen>: den gebrochenen Arm in einer Schlinge tragen
|| -K: Armschlinge, Drahtschlinge, Lassoschlinge, Schnurschlinge, Seilschlinge, Stoffschlinge
|| ID jemandem in die Schlinge gehen von jemandem gefangen werden
Übersetzungen

Drahtschlinge

wire