Dicke

Dị·cke

 <Dicke, Dicken> die Dicke SUBST der Abstand zwischen den äußeren Begrenzungsflächen eines Körpers Bretter mit einer Dicke von zwei Zentimetern

dị·cke

Adv. dị·cke
dicke umg. reichlich, vollauf (genug) Davon haben wir dicke.

dị•cke

Adv; gespr; mehr als genug (besonders in Bezug auf Geld) <mit etwas dicke auskommen; von etwas dicke haben>: Du musst es aber dicke haben (= viel Geld haben), dass du dir das leisten kannst!

dicke

(ˈdɪkə)
adverb umgangssprachlich
drückt aus, dass für einen Zweck von etw. mehr als genug vorhanden ist Das langt / schaffen wir dicke!

Dicke

(ˈdɪkə)
substantiv männlich/weiblich
Dicke , Dicken
dicker Mensch Kennst du den Dicken auf dem Foto? Dicke haben es oft nicht leicht. dick3

Dicke

(ˈdɪkə)
substantiv weiblich
Dicke , Dicken
1. relativ großer Querschnitt eine Eisschicht von enormer Dicke
2. Querschnitt ein Brett von 3 cm Dicke Wir haben diese Platten in verschiedenen Dicken da.
Thesaurus

Dicke:

FestigkeitsgradFestigkeit,
Übersetzungen

Dicke

kalınlık, koyuluk

Dicke

tloušťka

Dicke

tykkelse

Dicke

grosor

Dicke

paksuus

Dicke

debljina

Dicke

厚さ

Dicke

두께

Dicke

dikte

Dicke

tjocklek

Dicke

ความหนา

Dicke

độ dày

Dicke

厚度

dị|cke

adv (inf) ? dick ADJ f ADV c, d

Dị|cke

f <-, -n>
(= Stärke, Durchmesser)thickness; (bei Maßangaben auch) → depth
(von Menschen, Körperteilen)fatness

Dị|cke(r)

mf decl as adj (inf)fatty (inf), → fatso (inf)
einen dicken Akzent haben [ugs.]to have an accent you could cut with a knife [coll.]
Karl der Dicke [Karl III., Kaiser des Frankenreichs]Charles the Fat [Charles III, emperor of the Franks]
dicke Scheibe Brotdoorstep [extra-thick slice of bread] [hum.]