Deck

Dẹck

 das <Decks (Deckes), Decks/ (Decke)> die Fläche auf der Oberseite eines Schiffes Alle Mann an Deck!, das Deck schrubben
Ober-, Promenaden-, Zwischen-

Dẹck

das; -(e)s, -s
1. die waagrechte Fläche, die den Innenraum eines Schiffs nach oben abschließt <auf/an, unter Deck sein; an, unter Deck gehen>: das Deck schrubben; sich auf dem/an Deck sonnen
|| -K: Promenadendeck, Sonnendeck
2. eine Art Stockwerk auf einem großen Schiff: Der Speisesaal befindet sich im mittleren Deck
|| -K: Oberdeck, Unterdeck, Zwischendeck; Passagierdeck

Deck

(dɛk)
substantiv sächlich
Deck(e)s , Decks
Schifffahrt
1. horizontale Fläche, die ein Schiff nach oben abschließt Die Passagiere sonnen sich an Deck. unter / an Deck gehen
2. eine von mehreren horizontalen Unterteilungen eines Schiffs Passagierdeck Zwischendeck
Übersetzungen

Deck

pont

Deck

deck

Deck

paluba

Deck

dæk

Deck

laivan kansi

Deck

paluba

Deck

デッキ

Deck

갑판

Deck

dekk

Deck

däck

Deck

ดาดฟ้าเรือ

Deck

boong tàu

Deck

甲板

Deck

הסיפון

Deck

Палуба

Deck

甲板

Dẹck

nt <-(e)s, -s> → deck; (in Parkhaus) → level; auf Deckon deck; an Deck gehento go on deck; alle Mann an Deck!all hands on deck!; unter or von Deck gehento go below deck
Tischchen deck dich, Goldesel und Knüppel aus dem Sack [Brüder Grimm]The Wishing-Table, The Gold-Ass, and the Cudgel in the Sack [Grimm Brothers]
sich auf das Deck hinauftummeln [rennen]to tumble up
Autobus ohne Oberdecksaloon coach