Dampfstrahl

Dạmpf·strahl

 der <Dampfstrahls (Dampfstrahles), Dampfstrahlen> techn.: einzelner Strahl von Dampf, der an einer Stelle austritt

Strahl

der; -(e)s, -en
1. eine Art schmaler Streifen Licht, besonders einer von vielen, die von einem Punkt ausgehen: der Strahl einer Taschenlampe; die warmen Strahlen der Sonne
|| -K: Blitzstrahl, Laserstrahl, Lichtstrahl, Sonnenstrahl
2. nur Sg; ein schneller, schmaler Strom einer Flüssigkeit od. eines Gases, der durch eine enge Öffnung gedrückt wird <ein dünner, kräftiger, starker Strahl>: Ein Strahl Wasser schoss aus dem Loch im Rohr
|| -K: Blutstrahl, Dampfstrahl, Wasserstrahl; Düsenstrahl
3. meist Pl, Phys; Energie (wie Licht, Elektrizität, Radioaktivität), die sich in der Form von Wellen irgendwohin bewegt <ionisierende, kosmische, radioaktive, ultraviolette Strahlen; etwas sendet Strahlen aus, gibt Strahlen ab, reflektiert, absorbiert Strahlen, schirmt Strahlen ab>
|| K-: Strahlenbrechung, Strahlenbündel, Strahlenquelle
|| -K: Alphastrahl, Betastrahl, Elektronenstrahl, Energiestrahl, Gammastrahl, Infrarotstrahl, Ionenstrahl, Kathodenstrahl, Neutronenstrahl, Radarstrahl, Radiostrahl, Röntgenstrahl, Wärmestrahl; UV-Strahlen
|| zu
1. strah•len•för•mig Adj