Buchreihe

(weiter geleitet durch Buchreihen)

Buch·rei·he

 die <Buchreihe, Buchreihen> Reihe zusammengehöriger Bücher, die ein Thema oder eine Themengruppe behandeln eine Buchreihe zur Exilliteratur

Rei•he

['ra ̮iə] die; -, -n
1. eine Reihe (von + Subst (Pl)) mehrere Dinge od. Menschen, die nebeneinander od. hintereinander in einer Linie stehen <eine Reihe von Bäumen, von Häusern; Personen stehen in einer Reihe, bilden eine Reihe, stellen sich in einer Reihe auf>
|| -K: Baumreihe, Häuserreihe, Menschenreihe, Sitzreihe, Stuhlreihe
2. eine Reihe + Gen /von jemandem/etwas (Pl) eine ziemlich große Zahl od. Menge von Personen/Sachen: Nach einer Reihe von Jahren haben wir uns wiedergesehen; Eine ganze Reihe (von) Untersuchungen ist nötig, um das Problem zu lösen
|| NB: Wenn eine Reihe als unbestimmte Zahlangabe verwendet wird, steht das Verb meist im Singular: Eine Reihe von Kindern war krank
3. oft Pl; meist in ihre(n) Reihen als Teil einer Gruppe von Menschen: Sie nahmen ihn in ihre Reihen auf; Wir haben einen Verräter in unseren Reihen
4. eine Zahl von Veröffentlichungen, Sendungen o. Ä., die zusammen eine Einheit bilden: eine neue Reihe über Sprachprobleme
|| -K: Buchreihe, Fernsehreihe, Schriftenreihe, Taschenbuchreihe, Veranstaltungsreihe, Vortragsreihe
5. jemand ist an der Reihe/kommt an die Reihe; die Reihe ist an jemandem gespr; jemand ist der Nächste, der bedient, behandelt wird od. der etwas tun darf od. muss ≈ dran sein, drankommen: Jetzt bin ich an der Reihe!
6. der Reihe nach einer nach dem anderen: sich der Reihe nach an der Kasse anstellen
7. außer der Reihe als Ausnahme (innerhalb des normalen Ablaufs): Weil er heftige Schmerzen hatte, nahm ihn der Arzt außer der Reihe dran
|| ID aus der Reihe tanzen anders sein als allgemein üblich od. erwartet; etwas auf die Reihe kriegen gespr;
a) etwas verstehen;
b) mit einem Problem o. Ä. fertig werden