Brauch

Brauch

 der <Brauchs (Brauches), Bräuche> eine Gewohnheit oder Sitte, die sich innerhalb einer Gemeinschaft oder Kultur herausgebildet hat
Advents-, Fastnachts-, Hochzeits-, ländlicher Brauch

Der Begriff Brauch bezeichnet ein bei gewissen Anlässen traditionelles Verhalten. In Deutschland werden folgende Feste und Bräuche gefeiert. Advent: Der Advent beginnt vier Sonntage vor dem Heiligen Abend. Er ist eine Zeit der Besinnung. Gebräuchlich sind Adventskränze, wobei an jedem der vier Sonntage eine weitere Kerze angezündet wird. Nikolaustag: Am 6. Dezember ist Nikolaustag. Er erinnert an die Ankunft des Bischofs Nikolaus von Myra im 6. Jahrhundert. In der Nikolausnacht stellen die Kinder ihre Schuhe vor die Türe, die am nächsten Morgen mit Schokolade und Geschenken gefüllt sind. Weihnachten: Weihnachten ist das bedeutendste Familienfest in Deutschland. Es beginnt am Abend des 24. Dezembers (Heiliger Abend) und schließt die beiden Weihnachtsfeiertage (25. und 26. Dezember) mit ein. Der Heilige Abend wird feierlich begangen: Es werden Weihnachtslieder gesungen und die Kinder bekommen Geschenke. Im Mittelpunkt steht ein Weihnachtsbaum, ein Brauch, der in der ganzen Welt Verbreitung gefunden hat. An den Weihnachtsfeiertagen wird etwas Besonderes gekocht. Traditionelle Weihnachtsgerichte sind gebratene Gans, Truthahn oder Karpfen. Silvester: Am Silvesterabend (31. Dezember) wird um Mitternacht ein Feuerwerk gezündet. Man wünscht einander ein "gutes neues Jahr". Fas(t)nacht: Fas(t)nacht ist ein Brauch, der in bestimmten Regionen Deutschlands gefeiert wird. Man spricht im Rheinland von Karneval, in Bayern von Fasching und in Süddeutschland von Fas(t)nacht. Mit diesem alten Brauch wollte man früher den Winter vertreiben. Ostern: Ostern ist ein christliches Fest. Es erinnert an den Tod und die Auferstehung Christi. Traditionell bekommen die Kinder kleine Geschenke, Eier und Hasen aus Schokolade, die im Freien versteckt werden.

Brauch

der; -(e)s, Bräu•che; (innerhalb einer Gemeinschaft od. in einem Gebiet) etwas, das man bei bestimmten Gelegenheiten gewöhnlich tut, weil es Tradition ist <ein alter, christlicher, ehrwürdiger Brauch; einen Brauch pflegen, wieder aufleben lassen>: Es ist ein alter Brauch, an Weihnachten Geschenke zu machen; Bei uns ist es Brauch, vor dem Essen „Guten Appetit“ zu wünschen
|| -K: Adventsbrauch, Hochzeitsbrauch, Osterbrauch, Weihnachtsbrauch

Brauch

(braux)
substantiv männlich
Brauch(e)s , Bräuche (ˈbrɔyçə)
zu einem bestimmten Anlass übliche Handlung in einer Gemeinschaft nach altem Brauch Osterbräuche
Übersetzungen

Brauch

costumbre, uso

Brauch

zvyklost

Brauch

skik

Brauch

tapa

Brauch

običaj

Brauch

風習

Brauch

관습

Brauch

sedvane

Brauch

zwyczaj

Brauch

sed

Brauch

ขนบธรรมเนียม

Brauch

phong tục

Brauch

习惯

Brauch

מותאם אישית

Brauch

m <-(e)s, Bräuche> → custom, tradition; nach altem Brauchaccording to (established) custom or tradition; etw ist Brauchsth is traditional, sth is the custom; so ist es Brauch, so will es der Brauchthat’s the tradition or custom; das ist bei uns so Brauch (inf)that’s traditional with us
Dieser Brauch ist von den Japanern nur übernommen worden.This custom is Japanese only by adoption.
Es ist von jeher Brauch, dass ...It has always been a tradition that ...
wie es in der Familie Brauch waras was the family custom