Bildungsgefälle

(weiter geleitet durch Bildungsgefälles)

Bịl·dungs·ge·fäl·le

 <Bildungsgefälles> das Bildungsgefälle SUBST kein Plur. der Unterschied im Bildungsstand der verschiedenen Bevölkerungsschichten Zwischen Fabrikarbeitern und Akademikern gibt es ein großes Bildungsgefälle.

Ge•fạ̈l•le

das; -s, -; meist Sg
1. der Grad, mit dem etwas (z. B. ein Gelände, eine Straße, ein Fluss usw) schräg nach unten verläuft, sich neigt ≈ Neigung ↔ Steigung <ein leichtes, starkes Gefälle>: Die Straße hat ein Gefälle von 8%
|| -K: Flussgefälle, Straßengefälle
2. geschr; der Unterschied (im Wert od. im Niveau) zwischen zwei od. mehreren Dingen, die verglichen werden: das starke/große wirtschaftliche und soziale Gefälle zwischen den Industriestaaten und den Ländern der Dritten Welt
|| -K: Bildungsgefälle, Einkommensgefälle