Bewährungsprobe

Be·wäh·rungs·pro·be

 die <Bewährungsprobe, Bewährungsproben> eine Aufgabe, bei der sich jmd. bewähren kann Er hat die Bewährungsprobe glänzend bestanden.

Be•wäh•rung

die; -, -en
1. der Beweis, dass man für etwas geeignet ist ↔ Versagen <jemandes Bewährung auf einem Posten, in einem Amt>
|| K-: Bewährungsprobe
2. Jur; eine Zeitspanne, nach deren Ablauf ein Verurteilter nicht ins Gefängnis muss, wenn er keine neuen Straftaten begangen hat und sich regelmäßig bei einem Bewährungshelfer gemeldet hat <eine Strafe auf/zur Bewährung aussetzen; Bewährung bekommen>: Das Gericht verurteilte ihn zu zwei Monaten Gefängnis auf/mit Bewährung
|| K-: Bewährungsfrist, Bewährungsstrafe
Thesaurus

Bewährungsprobe:

Feuertaufeharte Prüfung, Nagelprobe, Feuerprobe,