Bestechungsaffäre

(weiter geleitet durch Bestechungsaffären)

Be·stẹ·chungs·af·färe

 die <Bestechungsaffäre, Bestechungsaffären> durch Bekanntwerden einer Bestechung ausgelöster Skandal Mehrere hochrangige Politiker waren in die Bestechungsaffäre verwickelt.

Af•fä•re

die; -, -n
1. ein (unangenehmer) Vorfall, eine (peinliche) Angelegenheit <eine peinliche Affäre; eine Affäre aus der Welt schaffen; jemanden in eine Affäre hineinziehen, verwickeln>
|| -K: Bestechungsaffäre
2. eine Liebesbeziehung ≈ Verhältnis (3): Er hatte eine Affäre mit seiner Nachbarin
|| -K: Liebesaffäre
3. gespr ≈ Sache (1), Angelegenheit: Das Ganze war eine Affäre von höchstens zehn Minuten
|| ID sich aus der Affäre ziehen sich geschickt aus einer unangenehmen Situation befreien

Be•stẹ•chung

die; -, -en
1. nur Sg; das Bestechen (1) <die Bestechung eines Zeugen, eines Wachtpostens>
2. der Vorgang, bei dem jemand bestochen (1) wird od. wurde ≈ Korruption
|| K-: Bestechungsaffäre, Bestechungsgeld, Bestechungsskandal, Bestechungssumme