Berggipfel

Bẹrg·gip·fel

 der <Berggipfels, Berggipfel> höchster Punkt eines Berges Die Bergsteiger erreichten den Berggipfel vor Einbruch der Dunkelheit.

Bẹrg

der; -(e)s, -e
1. eine große und massive Erhebung im Gelände ↔ Tal <ein hoher, steiler, schneebedeckter Berg; einen Berg besteigen, erklettern, bezwingen; auf einen Berg steigen, klettern>: Die Zugspitze ist der höchste Berg Deutschlands; vom Berg ins Tal blicken
|| K-: Bergbewohner, Bergdorf, Bergführer, Berggipfel, Bergschuh, Bergstation, Bergtour, Bergwanderung, Bergwelt
|| zu Bergschuh ↑ Abb. unter Schuhe
2. nur Pl; eine Landschaft, die aus Bergen (1) und Tälern besteht ≈ Gebirge ↔ Flachland: in die Berge fahren
3. gespr; ein Berg + Gen Pl; ein Berg von + Pl oder nicht zählbares Subst; eine große Menge von etwas: Hinter einem Berg (alter) Bücher/von (alten) Büchern sitzen; Berge von Müll sammelten sich an
|| -K: Bücherberg, Schuldenberg, Wäscheberg
4. über Berg und Tal ≈ bergauf und bergab
|| ID (längst) über alle Berge sein gespr; (meist nach einem Verbrechen) schon sehr weit weg sein; jemandem über den Berg helfen gespr; jemandem helfen, eine schwierige Situation zu überstehen; Berge versetzen können scheinbar Unmögliches können; über den/dem Berg sein gespr; besonders eine Krankheit od. eine schwierige Situation überstanden haben; mit seiner Meinung hinterm Berg halten gespr; seine Meinung nicht offen sagen
|| ► bergig, Gebirge
Übersetzungen

Berggipfel

mountain-top