Befehlsverweigerung

(weiter geleitet durch Befehlsverweigerungen)

Be·fehls·ver·wei·ge·rung

 die <Befehlsverweigerung, Befehlsverweigerungen> milit.: die Weigerung (eines Soldaten), einen Befehl auszuführen

Be•fehl

der; -(e)s, -e
1. der Befehl (zu etwas) eine (von einem Vorgesetzten ausgegebene) mündliche od. schriftliche Mitteilung, dass etwas Bestimmtes getan werden muss <jemandem einen Befehl geben, erteilen; einen Befehl ausführen, befolgen; den Befehl verweigern, sich einem Befehl widersetzen>: Der General gab den Befehl zum Angriff/anzugreifen
|| K-: Befehlsempfänger, Befehlsverweigerung
2. nur Sg, Mil Kommando (2) <den Befehl über jemanden/etwas haben; unter jemandes Befehl stehen>
3. eine Anweisung meist an einen Computer, eine bestimmte Aufgabe auszuführen
Thesaurus

Befehlsverweigerung:

GehorsamsverweigerungRenitenz, Störrigkeit, Widerspenstigkeit, Widerborstigkeit,