Bücherfreund

Bü·cher·freund

, Bü·cher·freun·din der <Bücherfreunds (Bücherfreundes), Bücherfreunde> jmd. der sich gern mit Büchern beschäftigt und gerne liest

Buch

das; -(e)s, Bü•cher
1. eine relativ große Anzahl von bedruckten und gebundenen Blättern Papier, die von einem Umschlag meist aus Karton od. Leinen umgeben sind <ein Buch drucken>
|| K-: Buchdrucker, Buchdruckerei, Bucheinband, Buchformat, Buchhülle, Buchumschlag; Bücherregal, Bücherschrank, Bücherstütze
2. ein (literarischer, wissenschaftlicher usw) Text in Form eines Buchs (1) <ein spannendes, langweiliges Buch; ein Buch schreiben, herausgeben>
|| K-: Buchbesprechung, Buchladen, Buchmesse, Buchtitel, Buchverleih; Bücherfreund, Bücherverzeichnis
|| -K: Schulbuch; Kochbuch
3. Wirtsch; eine Sammlung von (meist gebundenen) Blättern Papier, auf denen die Einnahmen und Ausgaben eines Betriebs registriert werden <Buch/die Bücher führen>
4. ein Teil eines größeren literarischen od. wissenschaftlichen Werkes: die fünf Bücher (des) Moses
5. das Goldene Buch ein großes Buch (meist einer Stadt), in das sich besonders wichtige Gäste eintragen
6. das Buch der Bücher geschr; die Bibel
|| ID jemand/etwas ist jemandem ein Buch mit sieben Siegeln geschr; jemand kann jemanden/etwas überhaupt nicht verstehen; jemand ist ein offenes Buch für jemanden jemand ist jemandem sehr vertraut, sodass dieser seine Gefühle leicht erkennen kann; jemand redet wie ein Buch gespr pej; jemand redet ununterbrochen; meist <dumm> wie es im Buche steht gespr pej; in sehr hohem Maße dumm (o. Ä.); etwas schlägt (bei etwas) zu Buche etwas hat eine bestimmte (merkliche) Auswirkung auf etwas

Freund

der; -(e)s, -e
1. ein Freund (von jemandem) jemand, den man sehr gut kennt und zu dem man über eine relativ lange Zeit eine enge Beziehung hat <ein guter, treuer, wahrer Freund; jemanden zum Freund gewinnen; viele Freunde haben/besitzen>: mit ein paar Freunden eine Radtour machen
|| -K: Schulfreund, Studienfreund
2. jemandes Freund ein Junge od. Mann, der mit einem Mädchen od. einer Frau befreundet ist (u. mit ihr zusammenlebt) <mein, dein, ihr Freund; ein fester, langjähriger Freund>: Sie fährt mit ihrem Freund in Urlaub
|| NB: Spricht man von einem Freund (1), so sagt man meist: ein Freund von mir, spricht man von einem Freund (2), so sagt man meist: mein Freund
3. jemand, der in einem Konflikt, Streit o. Ä. für einen ist ↔ Feind, Gegner <politische Freunde>: Du brauchst keine Angst zu haben, hier befindest du dich unter Freunden
|| -K: Parteifreund
4. ein Freund + Gen /von etwas geschr; jemand, der etwas sehr gern mag (u. sich dafür einsetzt) ↔ Gegner <ein großer, ausgesprochener Freund der Kunst, der Oper, von guter Musik>
|| -K: Bücherfreund, Kinderfreund, Kunstfreund, Menschenfreund, Musikfreund, Naturfreund
5. ein alter Freund jemand, der schon lange jemandes Freund (1) ist
6. kein Freund von (vielen) Worten sein geschr; lieber handeln als reden
7. alter/guter/mein Freund gespr; verwendet als vertrauliche Anrede für einen Mann: „Na, wie gehts, mein Freund?“
8. dicke Freunde nur Pl, gespr; Personen, die sehr eng miteinander befreundet sind
9. der beste Freund des Menschen der Hund
10. unsere gefiederten Freunde hum; die Vögel
11. unsere vierbeinigen Freunde hum; besonders Katzen und Hunde
|| zu
1, 2. und
5. Freun•din die; -, -nen
Übersetzungen

Bücherfreund

bibliophile